| 13.06 Uhr

Aachen
Wieder streuen Unbekannte ätzende Kügelchen auf Spielplatz

Unbekannte streuen offenbar Rohrreiniger auf Spielplatz in Aachen
Dieses Foto veröffentlichte die Polizei im Juni, nachdem Unbekannte in Aachen Rohrreiniger verstreut hatten. FOTO: dpa, fg jhe
Aachen. Die Polizei rät Eltern in Aachen, vorsichtig zu sein. Unbekannte haben auf einem Spielplatz ätzendes Granulat verstreut. Auch andere Spielplätze könnten betroffen sein. Schon vor einigen Monaten hatte es in Aachen ähnliche Fälle gegeben.

Die gefährliche Substanz, bei der es sich laut Polizei vermutlich um Rohrreiniger handelt, wurde am Sonntag auf einer Kinderschaukel und einem Gerüst gefunden, wie die Polizei mitteilte. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.

Die Polizei leitete strafrechtliche Ermittlungen ein. Die Beamten rieten zur Vorsicht. Nicht ausgeschlossen werden konnte, dass bereits Spielplatzbesucher mit der Substanz in Kontakt gekommen sind. Vorsichtshalber wurden die Spielplätze in der näheren Umgebung von Polizisten und Mitarbeitern des Aachener Ordnungsamts abgesucht.

Im Juni gab es bereits ähnliche Vorfälle im Raum Aachen: Ein kleines Kind hatte sich beim Eisessen an giftigen Substanzen verätzt, auf vier Spielplätzen und an Grillhütten war Rohrreiniger verstreut worden. Drei Kinder waren damals auf Spielgeräten und Sitzgelegenheiten in Kontakt mit der Substanz gekommen und leicht verletzt worden.

(sef/dpa/afp)