| 18.32 Uhr

Einsatz in Bonn-Mehlem
Unbekannter schießt Mann bei Streit ins Gesicht

Bonn. Am Bahnhof Mehlem in Bonn hat ein Unbekannter einem 31-Jährigen mit einer Gaswaffe ins Gesicht geschossen. Zeugen hatten sich unmittelbar vor dem Vorfall bei der Polizei gemeldet und einen Streit in einem Regionalzug in Fahrtrichtung Bonn gemeldet. 

Zeugen meldeten nach Angaben der Polizei am Nachmittag einen Streit unter mehreren Personen in einem Regionalzug nach Bonn. Im Bereich des Bahnhofs Mehlem, so beschreibt es die Polizei, sollen die Kontrahenten den Zeugenangaben zufolge den Zug verlassen und sich im Bereich des Bahnhofs und später auf dem Bahnhofsvorplatz weitergestritten haben. 

Nach dem derzeitigen Sachstand, so die Polizei, schoss ein noch unbekannter Täter einem 31-Jährigen mit einer Gaswaffe ins Gesicht, der Mann wurde leicht verletzt.

Die Polizei leitete gegen 16:30 Uhr umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Die Suche nach den Tätern blieb aber ohne Erfolg.

Zeugen sprachen gegenüber der Polizei von fünf bis sechs Tatverdächtigen, die bei ihrer Flucht in die Luft geschossen hätten. Einsatzkräfte durchsuchten den Zug und einen weiteren Regionalzug in Bornheim-Sechtem, aber ohne einen Täter zu finden.

Zwei der mutmaßlichen Täter wurden von Zeugen beschrieben: Einer soll einen dunklen Bart, Jeans und einen dunklen Pullover getragen haben. Ein zweiter Täter soll eine auffällige Arbeitshose getragen und eine Wunde am Kopf gehabt haben. 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einsatz in Bonn-Mehlem: Unbekannter schießt Mann bei Streit ins Gesicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.