| 13.18 Uhr

Unfall in Gelsenkirchen
Straßenbahn erfasst Kinderwagen - Einjähriger schwer verletzt

Gelsenkirchen. Eine Straßenbahn hat in Gelsenkirchen einen Doppelkinderwagen erfasst und ein einjähriges Kind schwer verletzt. Die Mutter hatte mit dem Kinderwagen die Schienen überqueren wollen und dabei offenbar die herannahende Straßenbahn nicht gesehen.

Der Junge stieß mit der Stirn gegen die Bahn, ein weiteres drei Jahre altes Kind in dem Wagen blieb unverletzt, erklärte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Demnach wollte die 33 Jahre alte Mutter am Dienstagnachmittag zu Fuß die Bahnschienen an einer Haltestelle überqueren. Dabei übersah sie den Angaben zufolge die einfahrende Straßenbahn.

Die Mutter riss den Kinderwagen zurück, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der Fahrer leitete noch eine Notbremsung ein. Der Einjährige kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Weitere Verletzte gab es laut Polizei nicht.

(lsa/lnw)