| 10.58 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Achtjähriger stirbt in Hennef bei Unfall mit Linienbus

Unfall in Hennef: Achtjähriger stirbt bei Aufprall mit Bus
Notarzt und Rettungsdienst konnten dem Jungen nicht mehr helfen. FOTO: dpa, mku
Hennef. Ein acht Jahre alter Junge ist am Dienstagabend in Hennef bei einem Unfall mit einem Linienbus ums Leben gekommen. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Der 8-Jährige aus Hennef (Rhein-Sieg-Kreis) war nach bisherigen Informationen der Polizei mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg in der Bonner Straße in Richtung der Wippenhohner Straße unterwegs. Er radelte gegen 18 Uhr auf der linken Seite, entgegen der Richtungsfahrbahn. Zeugen beobachteten den Polizeiangaben zufolge, wie der Junge kurz vor der Einmündung zur Mittelstraße entgegenkommenden Fußgängern ausweichen wollte. Der Gehweg war dort durch eine Baustellenabsperrung verengt. Er strauchelte dabei, kam mit seinem Rad vom Gehweg ab und landete auf der Straße.

Das Fahrrad prallte offenbar seitlich gegen einen Bus der Linie 522, der in diesem Augenblick aus der Wippenhohner Straße kam. Der Junge geriet unter den Bus und wurde tödlich verletzt. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Jungen feststellen. Seine Eltern und der 59 Jahre alte Busfahrer wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Zur Spurensicherung zog die Polizei die Experten der Kreispolizei hinzu. Die Unfallstelle wurde bis in die Nacht gesperrt. Um das Spurenbild unter dem Bus unverfälscht sichern zu können, ließ die Polizei das Heck des Busses mit einem Spezialkran anheben.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Hennef sucht dringend weitere Zeugen, um den Unfallhergang genau zu klären. Vor allem die etwa sieben Personen, die sich im Bus der Linie 522 befanden, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, da sie möglicherweise ergänzende Angaben zu dem Geschehen machen können. Alle Fahrgäste hatten die Unfallstelle nach dem tödlichen Unfall sofort verlassen. Die Buspassagiere aber auch sonstige Zeugen werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 02241 541-3521 bei der Polizeiwache Hennef zu melden.

(juju/lnw/dpa)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.