| 15.58 Uhr

Unwetterwarnung für NRW
Es drohen weiter Hitze, schwere Gewitter und Hagel

Unwetterwarnung in NRW: Es drohen Hitze, schwere Gewitter und Hagel
Die Warnkarte des DWD am Freitagnachmittag um 15.45 Uhr. FOTO: DWD
Offenbach. Nach einer tropischen Nacht mit schweren Gewittern in NRW gibt es für Freitag erneut Unwetterwarnungen: Es drohen vielerorts starke Regenfälle, Orkanböen und Hagel. Die Warnungen gelten bis Samstagmorgen.

Am Donnerstag herrschten in NRW Temperaturen von mehr als 30 Grad. Am Abend und in der Nacht gab es dann schwere Gewitter: Am Niederrhein kamen Hagelkörner groß wie Golfbälle vom Himmel. In vielen Orten liefen Keller voll und Bäume stürzten um.  Seit Donnerstagabend sind etwa an der Station Groß Berßen im Emsland 150 Liter pro Quadratmeter Niederschlag gemessen worden, in Xanten 89 Liter, berichtet der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Für Freitag warnt der DWD in vielen Gebieten von NRW vor erneutem Hagelschlag und heftigem Regen. Es kann Niederschlagsmengen zwischen 25 und 35 Liter pro Quadratmeter und Stunde geben sowie und Hagel mit Korngrößen um vier Zentimeter. Außerdem wird es wieder heiß: Bis zu 32 Grad kann das Thermometer anzeigen. Die Warnungen gelten bis Samstagmorgen. 

Leser-Videos vom Gewitter in Mönchengladbach

Nach Temperaturen bis 32 Grad am Freitag kühlt es am Samstag dann auf 20 bis 23 Grad ab. Zur Wochenmitte zieht sich die warme Luft dann ganz zurück. Die Gewitter nehmen ab - und die Temperaturen sinken laut DWD auf 13 Grad.

In Niedersachsen wurde derweil das "Hurricane"-Festival wegen Unwetters unterbrochen.

Welche Schäden die Unwetter in der Nacht zu Donnerstag anrichteten, erfahren Sie hier. 

  

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unwetterwarnung in NRW: Es drohen Hitze, schwere Gewitter und Hagel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.