| 17.36 Uhr

Tat in Bochum
Verdächtiger nach brutalem Überfall auf Ehepaar gefasst

Bochum. Fast ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod eines alten Ehepaares in Bochum hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Die 78 und 79 Jahre alten Eheleute waren im Februar in ihrer Wohnung überfallen worden.

Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen Mordes und versuchten Mordes ergangen, teilte die Polizei am Montag mit. Einzelheiten wollen Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag bekannt geben.

Der 78-Jährige und seine 79 Jahre alte Frau waren am 10. Februar in ihrer Wohnung in der Bochumer Innenstadt überfallen worden. Die tote Frau und der schwer verletzte Mann lagen bereits seit rund 18 Stunden in der Wohnung, bevor sie entdeckt wurden. Der Mann starb drei Wochen später in einem Krankenhaus. Die Obduktion der Leiche der Frau hatte damals laut Polizeiangaben "Spuren massiver, fremder, äußerlicher Gewalt" ergeben.

Die Eheleute hatten den Täter vermutlich arglos in ihre Wohnung gelassen. Einbruchsspuren entdeckten die Ermittler nicht. Sie gehen nach früheren Angaben davon aus, dass Bargeld sowie Schmuck erbeutet wurde.

(lis/lnw)