| 07.41 Uhr

Suche nach 15-jähriger Essenerin
Vermisste Aylin in Köln wieder aufgetaucht

Essen. Die Suche nach dem 15-jährigen Mädchen aus Essen hat ein Ende. Die Schülerin war am Sonntagabend unversehrt bei einer Familienangehörigen in Köln aufgetaucht, wie die Polizei bekanntgab. Zu den Hintergründen ihres Verschwindens ist noch nichts bekannt.

Das Verschwinden des Mädchens hatte Rätsel aufgegeben. Eine vermummte Person war in in dem Haus der Jugendlichen gesehen worden. Die Fahnder prüften zeitweise mehr als 100 Hinweise, die aus der Bevölkerung gekommen sind. 

"Es kommen weiter viele Hinweise bei uns an, eine heiße Spur ist aber nicht dabei", sagte Polizei-Sprecher Lars Lindemann noch am Samstag. Die Jugendliche war am Mittwoch nach einem Spaziergang mit dem Hund verschwunden. Unklar bleibt noch, was eine vermummte Person damit zu tun hat, die Augenzeugen laut der Polizei in der Nähe des Hauses gesehen hatten. Auch Aylins Mutter hatte eine solche unbekannte Person im Keller ihres Wohnhauses gesehen.

Die Polizei ging zunächst davon aus, dass es dieselbe Person ist und dass sie im Zusammenhang mit Aylins Verschwinden steht. "Wir können davon ausgehen dass es eine Frau ist - da sind sich die Augenzeugen sicher", sagt Lindemann.

Am Mittwoch und Freitag hatten Beamte einer Einsatzhundertschaft Gebiete in der weiteren Umgebung von Aylins Zuhause durchkämmt.  

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vermisste 15-jährige Aylin aus Essen in Köln wieder aufgetaucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.