| 13.00 Uhr

Unfall in Hamm
Viehtransporter umgekippt - elf Schweine tot

Hamm. Ein Tiertransporter in Hamm ist am Samstagmorgen umgekippt. Elf Schweine mussten von einem Tierarzt eingeschläfert werden.

Wie die Polizei mitteilte, war der Lastwagen am frühen Morgen beim Linksabbiegen auf einer Kreuzung umgekippt. Der 36-jährige Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt waren 118 Schweine geladen.  Ein Tierarzt kam zum Unfallort und versorgte die Tiere. Elf Schweine mussten noch am Unfallort eingeschläfert werden.  

Der Großteil der Tiere wurde in einen Ersatztransporter umgeladen. Über die Ursachen des Unfalls machte die Polizei wegen der laufenden Untersuchung zunächst keine Angaben.  

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Hamm: Viehtransporter umgekippt - elf Schweine tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.