| 07.17 Uhr

Unfall bei Werl
Lkw kippt um – Vollsperrung auf A44 aufgehoben

Vollsperrung der A44 bei Werl nach Unfall wieder aufgehoben
Stau auf der Autobahn. (Symbolfoto) FOTO: dpa, ve lof fpt
Dortmund. Auf der Autobahn 44 bei Werl verunglückte am Mittwoch ein mit Kies beladener Lkw. Der Lastwagen durchbrach die Mittelleitplanke und kippte um. Die Autobahn war bis in die Nacht gesperrt. 

Die Autobahn 44 war rund um die Unfallstelle in beide Fahrtrichtungen bis 3 Uhr voll gesperrt. Die Polizei warnte Autofahrer vor massiven Verkehrsstörungen und riet Autofahrern dazu, den Bereich weiträumig zu umfahren. Auch die Autobahn 1 und die Bundesstraße 233 waren betroffen. 

Nach Angaben der Polizei geschah der Unfall gegen 16.30 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Werl und der Anschlussstelle Unna-Ost in Fahrtrichtung Dortmund. Offenbar weil ein Reifen platzte, geriet ein Lkw, der 20 Tonnen Kies geladen hatte, ins Schleudern, durchbrach die Mittelleitplanke und kippte um. Ein Großteil der Ladung landete auf der Fahrbahn. 

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Beteiligt am Unfall war ein Taxi, dessen Fahrer schwer verletzt wurde. Drei weitere Menschen, die im Taxi gesessen hatten, und der Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt. 

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau
(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vollsperrung der A44 bei Werl nach Unfall wieder aufgehoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.