| 09.22 Uhr

Hamm
Von Pfeil durchbohrte Ente erfolgreich operiert

Ente schwimmt mit Pfeil im Hals
Ente schwimmt mit Pfeil im Hals FOTO: Andreas Rother
Hamm. Eine Ente, die in Hamm von einem Unbekannten mit einem Pfeil beschossen wurde, ist operiert worden. Das Tier war bereits vor Weihnachten angegriffen worden - das Geschoss durchbohrte den Hals und blieb stecken.

Die Enden schauten auf beiden Seiten heraus. Doch das Tier schwamm scheinbar unbeeindruckt mit dem Pfeil im Hals auf dem Teich im Kurpark umher und konnte sogar fressen, wie ein Sprecher der Stadt berichtete.

Stefan Bröckling vom Tiernotruf Düsseldorf rettete das Tier schließlich mit einem Netzwurfgerät. Er hatte die Ente mit Futter angelockt und aus mehreren Metern Entfernung sein Netz abgeschossen. In der Wildvogelauffangstation Paasmühle in Hattinge wurde der Pfeil entfernt. Nach einer Erholungsphase in der Station, so hofft die Stadt Hamm, soll die Ente wieder auf dem Kurteich schwimmen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamm: Von Pfeil durchbohrte Ente erfolgreich operiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.