| 14.15 Uhr

Weltklimakonferenz in Bonn
Demos am Samstag - Polizei rechnet mit Verkehrsbehinderungen

Aktivisten demonstrieren gegen Weltklimagipfel in Bonn
Aktivisten demonstrieren gegen Weltklimagipfel in Bonn FOTO: afp
Bonn. Für den kommenden Samstag sind in Bonn zwei Demonstrationen rund um die Weltklimakonferenz geplant. Die Polizei erwartet einen friedlichen Verlauf. Autofahrer müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Rund 5000 Teilnehmer werden zu einer der Demonstrationen erwartet. Der Zugweg führt vom  Kaiserplatz über die Bundesstraße 9 zur Genscherallee. Die Versammlung soll um 10.30 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Kaiserplatz beginnen, der Demonstrationszug soll sich ab 11 Uhr in Bewegung setzen. Entlang der B9 und der Reuterstraße kann es laut Polizei zu Verkehrsbehinderungen kommen. Autofahrern wird empfohlen, vor allem in der Zeit zwischen 11 und 12.30 Uhr die B9 und die Reuterstraße zu meiden. Die Veranstaltung soll um 15 Uhr enden.

Zweite Demo in Bonner Innenstadt

Ab 11.30 Uhr ist zudem eine Versammlung in der Bonner Innenstadt geplant. Auf dem Bonner Münsterplatz werden bis zu 3000 Teilnehmer erwartet. Nach einer Auftaktkundgebung wollen de Demonstranten ab 13.30 Uhr über den City-Ring gehen und zu einer Abschlusskundgebung auf den Münsterplatz zurückkehren. Dort soll die Demo gegen 18 Uhr enden. 

Die Polizei rechnet damit, dass es bis etwa 16.30 Uhr in der Bonner Innenstadt zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen kann.

Die Bonner Polizei wird auf der Webseite bonn.polizei.nrw sowie über Twitter und Facebook aktuell über die Verkehrssituation berichten. Das eingerichtete Bürgertelefon ist unter der Rufnummer 0228 15-3030 zu erreichen.

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weltklimakonferenz in Bonn: Polizei erwartet Verkehrsbehinderungen wegen Demos am Samstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.