| 08.44 Uhr

Wetter am Wochenende
Hoch "Leo" beschert NRW bis zu 25 Grad

Wetter am Wochenende: Hoch "Leo" beschert NRW bis zu 25 Grad
Eine Fahrradfahrerin fährt an einem Beet mit blühenden Osterglocken vorbei (Symbolfoto). FOTO: dpa, hcd fgj
Düsseldorf. Der Frühling ist da - jetzt wirklich. Am Wochenende wird es im Rheinland und in den Großstädten fast sommerlich warm. Für Allergiker bedeutet das Wetter jedoch Ungemach. Experten erwarten starken Birkenpollen-Flug. Von Merlin Bartel

"April, April, der macht was er will", lautet eine bekannte Bauernregel. Und tatsächlich: Kaum hängt das vierte Kalenderblatt, beginnt der Frühling. Zuvor hatte sich der Winter hartnäckig durch Februar und März gezogen. Im Nordosten Deutschlands hatte es an Ostern sogar noch geschneit - damit ist nun Schluss. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Wetter.

Wie wird das Wetter?

"Das Hochdruckgebiet 'Leo' beschert uns am Wochenende viel Sonnenschein mit fast schon frühsommerlichen Temperaturen", sagt Tanja Kraus-Lamprecht, Diplom-Meteorologin beim Wetterdienst Meteo leon group. Am stärksten profitieren davon Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. "Heute wird es in NRW bis zu 24 Grad warm, morgen bis zu 25 Grad." Der Sonntag könne aufgrund südlicher Winde durch Saharastaub getrübt werden.

In welcher Region wird es am wärmsten?

Vor allem das Rheinland und Großstädte wie Düsseldorf, Köln und Essen profitieren laut Meteogroup vom Frühlingswochenende. "In höheren Lagen liegen die Maximaltemperaturen für die kommenden Tage rund fünf Grad darunter", sagt Kraus-Lamprecht.

Bleibt es auch nachts mild?

Zwar sind die Temperaturen im Jahresvergleich relativ hoch, doch: "In der Nacht kühlt es auf etwa sieben Grad ab. In den Großstädten beträgt die Temperatur nachts maximal zehn Grad." Wer abends unterwegs ist, sollte also eine Jacke einpacken.

Wie geht es in der kommenden Woche weiter?

"Die nächste Woche startet freundlich: Am Montag werden bis zu 24 Grad erreicht", sagt die Meteorologin. "Am Dienstag sinkt die Temperatur auf etwa 20 Grad und ab Mitte der Woche bilden sich vermehrt Schauer und vereinzelt sogar Gewitter. Ab Mittwoch wechseln sich Sonne und Wolken ab und es wird kühler - bei um die 17 Grad."

Darf gegrillt werden?

Prinzipiell darf auf dem Balkon und der Terrasse gegrillt werden - auch mit Holzkohle. Sollte der Qualm jedoch in die Wohnung eines Nachbarn ziehen, gilt das als Belästigung und kann sogar mit einer Geldbuße bestraft werden.

Mieter sollten außerdem prüfen, ob Grillen im Mietvertrag oder der Hausordnung erlaubt ist. Ein Verstoß kann sogar zur Kündigung führen. Wie häufig Mieter grillen dürfen, regeln die Städte sehr unterschiedlich.

Haben die hohen Temperaturen auch Nachteile?

Ja. Durch den Temperaturanstieg und das trockene Wetter kommt der Pollenflug in Schwung, warnt der Deutsche Polleninformationsdienst. Wegen der Kälte im Februar und März hatten sich die Blüten verzögert. "Während Erle und Hasel bereits abgeschwächt sind, kommen nun die Birkenpollen in Gang", erklärt Kraus-Lamprecht. Thomas Dümmel, Meteorologe an der Freien Universität Berlin, spricht sogar von einer "kleinen Explosion". Rund 15 Prozent der Deutschen reagieren allergisch auf Blütenpollen.

Ist die Sonne gefährlich?

"Wir haben im April eine natürliche Reduktion der Ozonschicht", erklärt Hautarzt Eggert Stockfleth. "Wenn jetzt die Sonne scheint, trifft sie uns fast so stark wie im Hochsommer." Menschen mit heller Haut könnten bereits nach zehn Minuten in der Sonne einen Sonnenbrand bekommen. Mediziner raten daher zu Sonnenbrille und Sonnencreme.

Bei Menschen mit Herz- oder Blutdruckproblemen können die Temperaturen zu Müdigkeit und Schwindel führen. Die Deutsche Herzstiftung empfiehlt deshalb, die Medikation dem Wetter anzupassen und viel zu trinken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter am Wochenende: Hoch "Leo" beschert NRW bis zu 25 Grad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.