| 07.27 Uhr

Wetter
Glatte Straßen im Rheinland - Regen an Silvester

Essen/Düsseldorf. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für den Freitagmorgen vor überfrierender Glätte in NRW. In der Nacht sind die Temperaturen in weiten Teilen des Landes unter den Gefrierpunkt gerutscht. Bis zum Nachmittag muss mit Schneeregen gerechnet werden. 

Insbesondere der Westen des Landes und das Rheinland sind an diesem Freitag von nasskaltem Wetter betroffen, Autofahrer sollen laut DWD besonders aufpassen, Straßen können durch gefrorenen Regen oder Schneematsch zu gefährlichen Eispisten werden. Die Schneefallgrenze sinkt auf 300 Meter ab, im Bergland erwarten die Wetterexperten im Laufe des Freitags bis zu zehn Zentimeter Neuschnee. 

Am Niederrhein ereigneten sich zahlreiche, teils schwere Unfälle. Dabei wurde am frühen Freitagmorgen eine 49-jährige Frau aus Straelen schwer verletzt. Sie prallte auf glatter Straße gegen einen Baum. Die Polizei warnt vor spiegelglatten Straßen. 

Die weiße Pracht wird sich jedoch auch in den Hochlagen NRWs nicht mehr lange halten. Denn in der Nacht zum Samstag dürften die Temperaturen vorerst zum letzten Mal unter 0 Grad sinken. Für den 30. Dezember werden dann aber zweistellige Temperaturen erwartet, dazu soll es regnen und windig werden. 

Auch am letzten Tag des Jahres, am Sonntag, werde es tagsüber regnen. Abends ist laut DWD überall im Land bei milden zehn Grad mit stürmischen Wind zu rechnen. In der Silvesternacht sind die Chancen auf Wolkenlücken und klaren Himmel in Nordrhein-Westfalen nach der jüngsten Prognose sehr gering. Dass es um Mitternacht zum Jahreswechsel kurz aufklart, sei ungewiss, sagte Cornelia Urban vom DWD am Donnerstag. "Wahrscheinlich hört der Regen erst auf, wenn längst alle im Bett sind." 

Am Neujahrstag sei nach einigen trockenen Stunden das nächste ergiebige Regengebiet zu erwarten.

(cbo/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter: DWD warnt in NRW vor Glätte - Regen an Silvester


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.