| 14.45 Uhr

Frostige Temperaturen
9 Freizeittipps fürs sonnige Winterwetter

Wetter in NRW: 9 Tipps für Freizeit bei Sonne im Winter
Klare Luft, Sonne und ein wenig Schnee: Ein morgendlicher Spaziergang an der Duisburger Regatta. FOTO: Christian Sieben
Düsseldorf. Die kommenden Tage werden eiskalt in NRW mit Temperaturen um null Grad oder kälter - aber Sonnenschein. Die Gelegenheit, noch einmal all das zu tun, was man nur im Winter machen kann - bevor es (hoffentlich) bald Frühling wird.
  1. Winterspaziergang am Rhein Die Rheinwiesen glitzern in der Sonne, Eiszapfen hängen an den Ästen, Eisblumen zieren die Blätter. Auf dem Wasser spiegelt sich das Licht. Ein Spaziergang bei Winterwetter kann sehr romantisch sein. Warm anziehen sollte man sich aber schon. Und dann die Sonne genießen.
  2. Glühwein trinken Während der Weihnachtmarkt-Zeit war das Wetter regnerisch und vergleichsweise warm. Der Glühwein schmeckte nur mittelmäßig. Bei eisigen Temperaturen wie diese Woche dagegen tut ein heißer Glühwein richtig gut. Weil der Weihnachtsmarkt schon abgebaut ist, muss man den eben selbst machen. Im Internet gibt es jede Menge Rezepte, zum Beispiel auf chefkoch.de.
  3. Das erste Eis bei Sonnenschein Sonne macht Lust auf Eis. Also nix wie los zum Lieblings-Eiscafé um die Ecke und zweimal Vanille und einmal Schoko bestellen. Dann ein sonniges Plätzchen suchen und schlemmen. Aber Vorsicht: Einige Eisdielen machen Winterpause. In diesem Fall auf das zweitliebste Eiscafé ausweichen.
  4. Rodeln gehen Im Rheinland und im Ruhrgebiet liegt zwar nur sehr wenig Schnee. Dafür ist er im Sauerland umso schöner. Beste Bedingungen für einen Rodelausflug. Falls es in den nächsten Tagen auch noch im Flachland Schnee geben sollte: Hier gibt es eine Liste der besten Rodelpisten in NRW.
  5. Angrillen Die Grillsaison kann nicht früh genug eröffnet werden. Wenn es allerdings auf Kohle und Grillgut regnet, ist das unpraktisch. Das kann bei dem sonnigen Wetter diese Woche zum Glück nicht passieren. Und am Grill ist es zudem schön warm.
  6. Ausflug ins Wildgehege Wildtiere wie Luchse, Wildschweine oder Steinböcke sind auch im Winter aktiv, und die Sonne lockt sie aus ihren Verstecken. Beobachten kann man die Tiere zum Beispiel im Wildpark Gangelt. Ein Spaziergang macht auch Kindern Spaß. Der Wildpark Gangelt hat derzeit bis 17 Uhr geöffnet. Mehr Informationen gibt es auf seiner Website.
  7. Gefrorene Pfützen krachen lassen Der Winter hat seine ganz eigenen Geräusche. Eines davon ist das Krachen von Eis. Das gefällt vor allem Kindern und lässt sich gut mit dem Winterspaziergang am Rhein (siehe Punkt 1) verbinden. Dort einfach eine Pfütze suchen und mit den Füßen - vorsichtig - die dünne Eisschicht splittern lassen.
  8. Vögel füttern Bei warmem Wetter finden Vögel leicht genug zu fressen. Ein im Garten aufgehängter Meisenknödel oder Futter im Vogelhaus werden dann schonmal verschmäht. Ist der Boden dagegen gefroren, lassen sich die Tiere nicht zweimal bitten. Und wir können sie vom Fenster aus beobachten.
  9. Tolle Winterfotos machen Nicht nur am Tage bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein lassen sich beim aktuellen Winterwetter schöne Natur- und Portraitfotos machen. Besonders schön sind auch die Sonnenauf- und Untergänge. Bei klarem Wetter leuchten der Morgen- und Abendhimmel in rot, rosa und violett. 
(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: 9 Tipps für Freizeit bei Sonne im Winter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.