| 10.48 Uhr

Wetter in NRW
Der Sommer kommt mit bis zu 34 Grad!

23 Gute-Laune-Tipps für heiße Sommertage
23 Gute-Laune-Tipps für heiße Sommertage FOTO: Shutterstock.com/ Maridav
Düsseldorf. Noch lässt in NRW der echte Sommer auf sich warten. Spätestens am Samstag aber wird sich das ändern, sagen die Wetterleute. Kinder können jubeln: Pünktlich zum Ferienbeginn kündigt sich ein stabiles Hochdruckgebiet an. Dann wird es knackig heiß – und zwar dauerhaft! Von Philipp Stempel

Mit dem Sommer tut NRW sich bislang schwer. Zwei bis drei kurze Wärmeperioden, schon nach einem Tag abgelöst von Schauern und Gewittern – das war's. Auch in dieser Woche wird es nach Einschätzung der Meteorologen wechselhaft bleiben.

Immerhin ist an diesem Donnerstag im Gegensatz zu den eher herbstlichen Temperaturen vom Dienstag (auf dem Brocken sind sogar Schneeflocken gesichtet worden) eine echte Verbesserung zu spüren: So klettert das Thermometer auf 23 Grad in Ostwestfalen und sogar 25 Grad im Rheinland, sagt Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Essen. Doch die Wärme wird begleitet von unbeständigem Schauerwetter.

Der große Wasserpistolen-Test

Ab Samstagmittag regiert bei uns der Sommer

Zum Ferienstart am Freitag ändert sich die Lage in NRW zunächst nur geringfügig: Es wird wärmer, die Temperaturen klettern auf bis zu 27 Grad, doch auch dann bleiben die Regenwolken ein ständiger Begleiter. In der Nacht zum Samstag ist wieder mit Abkühlung durch Schauer zu rechnen.

10 kühle Freizeittipps für die Region FOTO: dpa, kjh sab

Dann aber greift ein umfassender Wandel. "Am Samstagvormittag geht die letzte Regenfront durch", sagt Peter Hinteregger von der meteogroup beim Blick aufs Wochenende. Seiner Einschätzung nach startet dann der Sommer richtig durch. "Es sieht optimal aus", sagt der Meteorologe. "Nach Samstag wird es stabiles Hochdruckwetter geben."

Es geht schrittweise aufwärts

Bis zum Montag rechnet er mit rundum angenehmen Temperaturen um die 24 Grad und die letzten Restwolken am Himmel. Das aber ist erst der Anfang. "Ab Dienstag geht es dann schrittweise aufwärts", so Hinteregger. Bei blauem Himmel klettern die Temperaturen Stück für Stück auf 25, 27 und 29 Grad. Eine perfekte Sommerwoche!

Bauernregeln zum Wetter unter der Lupe FOTO: AP

Ab Freitag steht dann eine echte Hitze-Periode ins Haus. Bis zu 34 Grad hält der Wetterexperte im Rheinland für möglich. Zwar steige damit auch das Risiko von Wärmegewittern, doch bedeutet das nicht automatisch das Ende der Schönwetter-Phase.

Hoffen auf den Siebenschläfer

So spricht Hinteregger von einer klassischen Hochdrucklage über Mitteleuropa, stabilisiert durch ein Tief über dem Atlantik und ein Tief im Osten. "Da braucht es schon einiges, um das wegzuschieben."

"Was sich jetzt einpendelt, hat in der Regel Bestand", sagt Hinteregger und verweist auf die Siebenschläferregel. Nach der alten Bauernweisheit bleibt das Wetter über sieben Wochen in etwa so wie am 27. Juni. Statistisch betrachtet ist an der alten Regel tatsächlich etwas dran. Zu 70 Prozent im Süden Deutschlands, im Norden etwas weniger verlässlich, weist das Wetter in den Wochen nach Ende Juni eine erhöhte Stabilität auf, bestätigen auch Meteorologen.

Die Chancen dafür, dass sich das auch im Jahr 2015 bestätigt, stehen gut.

Mehr Bauernregeln zum Wetter finden Sie hier in unserer Übersicht. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Der Sommer kommt pünktlich zum Ferienbeginn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.