| 14.14 Uhr

Wetter in NRW
Erst Gewitter - dann wieder Hitze

10 kühle Freizeittipps für die Region
10 kühle Freizeittipps für die Region FOTO: dpa, kjh sab
Essen. Mal Gewitter und mäßige Temperaturen, dann wieder Sonne satt und deutlich über 30 Grad: In NRW zeigt sich der Sommer in der letzten Ferienwoche wechselhaft aber warm. Und so wird es noch etwas bleiben. 

Die neue Hitzewelle begann am Montag: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldete Höchstwerte von bis zu 35 Grad im Rheinland. Flächendeckend erreichten die Temperaturen 31 bis 33 Grad. Der Dienstag bringt Abkühlung und Regen  - es drohen aber in ganz NRW starke Gewitter und stürmische Böen. Am Mittwoch wird es dann wieder sonnig bei Temperaturen um 26 Grad. 

Richtig heiß kann es wieder am Donnerstag werden: Die Wetter-Experten der MetoGroup melden unter wetter24.de sonnige 33 Grad. Dabei weht nur schwacher Wind, so dass die  Wärmebelastung hoch ist. 

Nach dem Hitzetag wird es dann allmählich wieder kühler: Am Freitag erreicht NRW Höchstwerte von 31 Grad, es ziehen wieder Gewitter auf. Das Wochenende bietet ein Wechselspiel aus Wolken und Sonne. Bei rund 25 Grad kann es am Samstag einige Schauer geben. 

Testen Sie hier Ihr Wissen: Was wissen Sie eigentlich über die Sonne?

 

...

Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen ...

 

(top/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Erst Gewitter, dann Hitze, dann wieder Regen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.