| 07.28 Uhr

Eisiges Wetter in NRW
"Es wird eher noch kälter"

Wetter in NRW: Es ist sonnig, bleibt aber noch lange kalt
Eiskristalle an den Blättern eines Strauchs (Archivbild). FOTO: dpa, msc htf
Düsseldorf. Winterjacke, Schal und Mütze brauchen wir wohl noch eine Zeit lang. Der Februar ist dieses Jahr außergewöhnlich kalt. Schon lange war es nicht mehr so ausdauernd frostig wie aktuell. Und der Frühling lässt auf sich warten.

Der Blick nach draußen kann in diesen Tagen einen ganz falschen Eindruck vom Wetter erwecken: Während die Sonnenstrahlen warm durch die Fenster in unserer Region scheinen und erste Frühlingsgefühle wecken, ist es auf der anderen Seite der Scheibe immer noch kalt. Der Februar ist zwar noch ein Wintermonat, ganz gewöhnlich ist die aktuelle Wetterlage für das Rheinland allerdings nicht. Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst aus Essen bestätigt: "Der Februar wird in diesem Jahr wohl zu kalt werden. Und es wird eher noch kälter als milder."

Bis Samstag bleibt es noch sonnig bei Tageshöchstwerten von vier bis fünf Grad, nachts sinkt das Thermometer allerdings schon deutlich ins Minus. Zum Start der neuen Woche wird es noch kälter: Werte von minus sechs Grad in der Nacht bringen zwar keinen Schnee, aber Bodenfrost. Tagsüber kratzen die Temperaturen am Gefrierpunkt.

Kalt und sonnig

Verantwortlich für die Kälte sind im Moment die trockene, kontinentale Kaltluft aus Nordosteuropa und ein Hochdruckgebiet über Skandinavien. Das ist übrigens auch verantwortlich für den Sonnenschein. Eine ganz typische Kombination für die deutschen Wintermonate: "Meistens gibt es die beiden Varianten mild und nass oder kalt und sonnig. Der Januar war eher mild mit viel Niederschlag, jetzt haben wir eben Sonne und Kälte", sagt Witt.

In den vergangenen Jahren hatten wir im Februar eher die mildere Variante mit viel Niederschlag. Die Temperatur für Düsseldorf liegt laut Deutschem Wetterdienst im langjährigen Mittel im Februar bei 3,2 Grad. 2017 war es mit 5,8 Grad zu warm für den Monat, ebenso die Jahre davor. Nur in den Jahren 2012 und 2013 war es im Februar auch tendenziell zu kalt –2012 nämlich bei einem Mittel von 0,3 um knappe drei Grad.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Weil die kalte Luft träge ist, bleibt es mindestens noch eine Woche lang kalt. "Auf den Frühling müssen wir also noch warten – aber immerhin bei Sonnenschein."

(see)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Es ist sonnig, bleibt aber noch lange kalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.