| 12.09 Uhr

Gewitter und Sturm
In NRW drohen wieder Unwetter

Juni 2017: Unwetter richtet Schäden in NRW an
Juni 2017: Unwetter richtet Schäden in NRW an FOTO: dpa, mku htf
Düsseldorf. In den nächsten Tagen erwarten Meteorologen wieder kräftige Gewitter in NRW. Örtlich kann es Unwetter geben. Es wird schwül-warm. 

Bereits in der Nacht zu Dienstag kann es zu ersten Regenfälle kommen.  Am Vormittag tritt in den südlichen und südöstlichen Landesteilen schauerartiger Regen auf, der in Richtung Nordosten abzieht, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet.

Nachmittags kann es dann vielerorts regnen. Teils kräftige Gewitter sind vor allem im Westen und Süden von NRW zu erwarten. Örtlich kann es Unwetter und starken Regen geben. Mit 22 bis 26 Grad wird es wärmer.

Unwetterfront: Mehrere Blitze in Berliner Fernsehturm eingeschlagen

Auch in der Nacht zu Mittwoch erwarten die Experten Regen und Gewitter. Die Temperatur sinkt auf 18 bis 14 Grad. Der Mittwoch startet mit Regen, der sich zu Gewittern auswachsen kann. Es bleibt den ganzen Tag über ungemütlich und nass: Gebietsweise kann es so starken Regen geben, dass die Experten von Unwettern ausgehen.

Bei Temperaturen zwischen 23 und 26, im Bergland um 20 Grad sei es schwülwarm, so der DWD. In der Nacht zu Donnerstag gibt es zunächst noch Schauer und Gewitter, dann bleibt es trocken. Am Tag wird es mit 19 bis 23 Grad wieder kühler. 

(top)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Gewitter und Unwetter drohen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.