Wetter in NRW
Am Abend wird es wieder glatt in Nordrhein-Westfalen

Wetter in NRW: Meteorologe warnt vor Glätte am Abend
Auf den Straßen in NRW kann es am Abend glatt werden. FOTO: Patrick Schüller
Düsseldorf. Schnee ist zwar nicht mehr in Sicht, doch am Dienstagabend könnte es auf vielen Straßen in NRW glatt werden. Grund dafür ist der Dauerregen. Die Temperaturen sinken in der Nacht unter den Gefrierpunkt. Dadurch wird es auf den nassen Straßen rutschig.

Die letzte Woche des letzten Wintermonats des Jahres zeigt sich von seiner ungemütlichen Seite: Vielerorts regnet es, die Sonne zeigt sich kaum, und da tröstet es auch niemanden, dass es mit durchschnittlich sieben Grad für Februar recht mild ist.

In NRW könnte der Regen am Abend und in der Nacht zu Problemen führen, sagt Meteorologe Oliver Klein. "Dann gehen die Temperaturen auf minus ein Grad zurück. Da, wo die Straßen nass sind, könnte es dann frieren und glatt werden", so der Experte des Wetterdienstes Meteogroup. Besondere Vorsicht sollten Autofahrer im Berufsverkehr walten lassen.

Am Mittwoch wird es meist sonnig und trocken

Laut Deutschem Wetterdienst sollten Autofahrer in der Zeit zwischen 18 Uhr am Dienstag und 10 Uhr am Mittwoch besonders vorsichtig fahren – nicht nur in den höheren Lagen, auch in den Städten, sagt Klein. 

Denn erst im Laufe des Mittwochs wird es wärmer und freundlicher. Dann sind wieder Temperaturen bis sieben Grad möglich. Anders als am Dienstag soll es trockener und sonniger werden, sagt Klein. "Es wird wieder ruhiger". Damit sei auch erst einmal die Glättegefahr gebannt. 

(jeku)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Meteorologe warnt vor Glätte am Abend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.