| 10.40 Uhr

Wochenend-Wetter in NRW
Regen, Nebel und Gewitter - von Sommer keine Spur

Warendorf/Essen. Schönes Wetter sieht anders aus: Nordrhein-Westfalen steht ein unbeständiges Wochenende bevor. Immerhin gibt es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) zunächst keine Unwetterwarnungen.

Am Samstag gebe es vereinzelt Schauer, vor allem nördlich des Ruhrgebiets. Sonntagfrüh sei stellenweise mit Nebel zu rechnen, im Tagesverlauf dann verbreitet mit Schauern und Gewittern. "Wir können aber keine Unwetterlage absehen", sagte die Meteorologin des DWD in Essen.

Nach dem Starkregen am Donnerstagabend im Kreis Warendorf hat sich die Lage dort wieder beruhigt. Überflutete Straßen in Ennigerloh und Oelde seien wieder frei, sagte ein Feuerwehrsprecher. In zahlreichen Kellern stand das Wasser 10 bis 20 Zentimeter hoch. Der Großteil der rund 100 Einsätze der Feuerwehr seien am frühen Freitagmorgen beendet gewesen. Insgesamt waren 115 Kräfte im Einsatz.

Trotz vereinzelter Schauer und Gewitter bleibt es laut DWD am Wochenende aber recht warm: Am Freitag sollte die Kölner Bucht auf maximal 26 Grad kommen. Am Samstag und Sonntag werden landesweit Werte zwischen 21 und 25 Grad erwartet.

(felt/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Regen, Nebel und Gewitter - von Sommer keine Spur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.