| 09.06 Uhr

Wetter in NRW
Vom schönen Sommertag zu Hitze und Unwettern

10 kühle Freizeittipps für die Region
10 kühle Freizeittipps für die Region FOTO: dpa, kjh sab
Düsseldorf. Sonne, ein paar Wölkchen und mehr als 20 Grad: Der Donnerstag wird ein idealer Sommertag. Dann jedoch kommt wieder die Hitze - es wird schwül und Unwetter drohen.

Am Vormittag scheint fast überall die Sonne, es gibt nur einige Wolkenfelder, aber keinen Regen, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD). Im Rheinland werden es bis zu 27 Grad, in Westfalen um die 22 Grad. In der Nacht ist erholsamer Schlaf möglich, denn die Temperaturen gehen auf 15 bis elf Grad zurück. Diese Erholungsphase hat man auch nötig, denn am Freitag wird es heiß.

Mehr als 30 Grad werden in NRW erwartet. Dazu ist es schwül. Ab dem Nachmittag drohen Hitzegewitter. Vorallem westlich des Rheins werden erste Schauer erwartet. Sie können sich zu Gewittern mit Starkregen, Hagel und Sturmböen ausweiten, es kann Unwetter geben. Vor allem in der Nacht zum Samstag muss mit kräftigen, teilweise auch noch unwetterartigen Gewittern gerechnet werden, schreibt der DWD. Im Laufe der Nacht beruhigt sich das Wetter im Westen des Landes. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 18 und 15 Grad.

Rock am Ring 2015: Gewitter zerstört Zelte FOTO: dpa, tfr bsc

Bereits in den vergangenen Tagen gab es extreme Temperaturschwankungen. Am Freitag gab es 30 Grad und Sonne, in der Nacht zu Dienstag Bodenfrost. Das Phänomen nennt sich Schafskälte, sagt der DWD. Doch normal seien die extremen Schankungen nicht. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter NRW: Es wird schwül und Unwetter drohen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.