| 13.49 Uhr

Mysteriöse "WhatsApp"-Mitteilung
Ketten-Nachricht droht Kindern mit Ermordung

Oberhausen. In einer über "WhatsApp" versandten Sprachnachricht wird derzeit Grundschulkindern mit dem Tod gedroht. Besorgte Eltern meldeten sich am Donnerstag bei der Polizei. Die sucht nun nach den Urhebern.

Eine weibliche Computerstimme fordere die Empfänger der Sprachnachricht auf, die Nachricht an fünf weitere Kinder weiterzuleiten. Die Stimme drohe mit Mord, falls die Anweisung nicht befolgt werde, sagte die Polizei. Vor allem Eltern aus Oberhausen hatten sich gemeldet. 

Die Beamten versuchen derzeit, den Urheber zu ermitteln. Es sei jedoch noch nicht bekannt, ob die Nachricht ihren Ursprung in Oberhausen habe und wenige Kinder betreffe oder ob sie von außerhalb komme und schon weite Kreise ziehe. Bei solchen Ketten-Nachrichten und ausländischen Providern sei es schwierig, an die ursprünglichen Absender zu kommen, hieß es bei der Polizei.

Auf der Facebook-Seite von RP-Online berichten User von ähnlichen Erfahrungen:

(url/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WhatsApp: Neuer Kettenbrief droht Kindern mit Ermordung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.