| 15.12 Uhr

Bis zu 25.000 Euro Kosten
Mega-Event Abiball

Wie teuer sind Abibälle in NRW?
Eine Gruppe Abiturienten beim Abschlussball. (Symbolbild) FOTO: Mark Mocnik
Düsseldorf. Roter Teppich, DJ, professioneller Fotograf - die Planungen für Abschlussbälle erinnern an Hochzeiten oder große Partys. So kostet ein Abiball schnell 25.000 Euro. Abiturienten von drei Schulen aus NRW erzählen. Von Verena Kensbock

Die Abiturienten könnten es sich einfach machen. Eine Feier in der Aula - mit zittriger Zeugnisübergabe, einem feuchtwarmen Händedruck des Schulleiters und liebevoll zusammengestelltem Kuchenbuffet der Mütter. Doch das ist vielen offenbar zu fad, nicht exklusiv genug, schaut man sich die Dimensionen an, in denen Abiturienten den krönenden Abschluss ihrer Schulzeit zelebrieren.

Einen richtigen Plan gab es nicht

"Majestät" heißt der Saal, in dem die Stufe von Sandra Haken am Samstag ihren Abiball feiert. Und er soll seinem Namen alle Ehre machen. "Viele Schüler haben extrem hohe Erwartungen an diesen Abend", sagt Haken vom Abiball-Komitee. Die Abiturienten des Fichte-Gymnasiums in Krefeld wollen ihrem Abschluss einen würdigen Rahmen geben. Die Kosten gleichzeitig gering zu halten, sei eine Gratwanderung.

So war auch die Location ein Kompromiss. Das 15-köpfige Abiball-Komitee habe diskutiert und gestritten, bis die Wahl auf den Majestät-Saal fiel. Am Ende entschied das Geld: 35 Euro kostet eine Karte jetzt, im schicken Stadtwaldhaus wären es 70 Euro gewesen.

Einen richtigen Finanzplan hatten sie nicht, gibt Sandra Haken zu. "Das hat sich ehrlich gesagt erst während der Planung ergeben." Dabei mussten sie auch ihre Vorstellungen von einer hollywoodreifen Abschlussfeier ein wenig herunterschrauben. 6000 Euro hatten sich die Schüler irgendwann als Grenze für die Gesamtkosten gesetzt. Das Motto "Las Vegas", das an einen Abend im edlen Kasino erinnert, blieb dennoch.

140 Euro aus eigener Tasche

Ihr Budget haben sie eingehalten, dafür musste aber jeder Schüler aus eigener Tasche zahlen. 140 Euro hat das Komitee in den zwei Jahren Oberstufe von jedem eingesammelt - Ratenzahlung möglich. Nur wenige Mitschüler wollten nicht den gesamten Betrag in die gemeinsame Kasse einzahlen. Schließlich könne keiner gezwungen werden, 140 Euro abzustottern, sagt Haken. Zum Ball kommen dürfen alle Schüler, auch diejenigen, die nicht den vollen Beitrag zahlen.

"Wir haben schon an vielen Stellen gespart und einiges ausgelassen, was andere Abiturienten machen", sagt die Schülerin. So habe die Stufe auf eine Abizeitung verzichtet, der Abigag sei klein ausgefallen und für den Ball hätten sie vieles günstig über Freunde und Bekannte organisiert. "Ich schätze, dass wir mit unseren Kosten im unteren Durchschnitt liegen."

Gesamtkosten für den Abiball des Fichte-Gymnasiums in Krefeld:

  • Saal: 35 Euro pro Person, bei 210 erwarteten Gästen 7350 Euro
  • Dekoration: 400 Euro
  • Mottowoche: 350 Euro
  • Abiball-Programm: 400 Euro
  • DJ: 400 Euro
  • Fotograf: 400 Euro
  • Abizeitung: entfällt

Ähnlich hoch ist das Budget von Franziska Jahnke. Sie feiert mit ihrer Abschlussklasse der Gesamtschule Duisburg-Mitte im Eren-Eventsaal. "Für die Feier und das Drumherum haben wir rund 6000 Euro eingeplant", sagt die Abiturientin. Die Stufe habe sich viel Geld selbst verdient. Jede Woche haben sie Waffeln und Hotdogs in der Schule verkauft, am Tag der offenen Tür eine Tombola organisiert und sogar Sponsoren an Land gezogen. So musste jeder Schüler nur noch 30 Euro aus eigener Tasche hinzuzahlen. Das reicht, um die rund 250 Gäste zu bewirten, für Abschlussbücher und einheitliche Abi-Pullover.

Gesamtkosten für den Abiball der Gesamtschule Duisburg-Mitte:

  • Saal inkl. Essen, Trinken, DJ und Fotograf: 3000 Euro
  • Dekoration: 1000 Euro
  • Pullis: 1000 Euro
  • Abschlussbücher und Festivalbänder: 1600 Euro
  • Sonstiges: 400 Euro

Eine Nummer größer planen die Schüler der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Remscheid. 400 Gäste erwartet Chiara Vöpel, die den Ball mitorganisiert - das kostet die Schüler rund 25.000 Euro. "Wir feiern in einer Event-Arena in Wuppertal, alleine der Saal kostet 6300 Euro." Für Essen und Getränke geht der Großteil des hart verdienten Geldes drauf - mehr als 14.000 Euro.

"Es gab viele Diskussionen über die Kosten – einigen Schülern wurde der Abiball zu teuer." Zumal die Ausgaben nicht bei Deko und Catering aufhören. Viele Schüler zahlen zusätzlich mehrere Hundert Euro für oscarverleihungsreife Roben und Anzüge, Friseurtermine und ein professionelles Make-up. 

Gesamtkosten für den Abiball der Sophie-Scholl-Gesamtschule Remscheid:

  • Saal inkl. Personal: 6300 Euro
  • Catering: 14.250 Euro
  • Sicherheit: 1.500 Euro
  • Abizeitung: 1.800 Euro

Sandra Haken aus Krefeld wollte eigentlich am Kleid sparen und nur rund 100 Euro ausgeben. "Dann habe ich aber dieses Kleid für 300 Euro anprobiert und es war einfach perfekt." Sie bekommt es nun von ihren Eltern geschenkt - zum bestandenen Abitur.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wie teuer sind Abibälle in NRW?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.