| 13.17 Uhr

Wuppertal
250 Flüchtlinge ziehen am Montag in Wuppertaler Sporthalle

Flüchtlingsandrang in München
Flüchtlingsandrang in München FOTO: ap
Wuppertal. In Wuppertal sollen am Montag gegen 15 Uhr etwa 250 Flüchtlinge ankommen. Dies teilte die Stadt um kurz nach 13 Uhr mit. Die Menschen sollen in der Sporthalle der Erich-Fried-Gesamtschule in Wuppertal-Ronsdorf unterkommen. Von Emily Senf

Die Stadtverwaltung weiß nach Angaben eines Sprechers selber erst seit wenigen Stunden von der Zuteilung. "Heute kam die Nachricht von der Bezirksregierung", sagte er auf Anfrage. Völlig unvorbereitet waren die Wuppertaler allerdings nicht. Mit Blick auf die Flüchtlingsströme, die derzeit am Münchener Hauptbahnhof ankommen, habe man die Sporthalle in Ronsdorf bereits seit Sonntag vorbereitet, erläuterte der Sprecher.

Das Notfalllager in der Dreifachsporthalle bietet Platz für bis zu 300 Menschen. Gestern wurde der Boden abgedeckt, seit heute stehen die Betten. Aus welchen Ländern die erwarteten rund 250 Flüchtlinge stammen oder auf welchem Weg sie nach Wuppertal gebracht werden, sei derzeit noch nicht bekannt, sagte der Stadtsprecher.

Für die Schüler der Gesamtschule soll deswegen aber kein Sportunterricht ausfallen. So könne beispielsweise Schwimmen im Hallenbad angeboten werden oder die Lehrer mit ihren Schülern im Freien joggen, sagte der Sprecher.

Die Erich-Fried-Gesamtschule ist die zweite Notunterkunft in Wuppertal. Erst am vergangenen Dienstag waren 303 Menschen im Schulzentrum Süd eingetroffen. Mit großem Jubel und Applaus hatten die Wuppertaler sie begrüßt. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: 250 Flüchtlinge ziehen am Montag in Sporthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.