| 18.44 Uhr

Wuppertal
Opfer von Messerattacke nach fünf Tagen gestorben

Wuppertal: Opfer von Messerattacke nach fünf Tagen gestorben
Vor diesem Bistro in Wuppertal wurde der 53-Jährige lebensgefährlich verletzt. (Archivbild) FOTO: dpa, bsc
Wuppertal. Fünf Tage nach einer Messerattacke in Wuppertal ist das Opfer gestorben. Der 53-Jährige ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Der Leichnam solle am Freitag obduziert werden. Der Mann war am Samstagabend den bisherigen Erkenntnissen zufolge bei einem Streit vor einem Bistro von einem 42-Jährigen niedergestochen worden. Passanten hatten den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Zuvor sollen sich der 53-jährige Wuppertaler und der Angreifer gestritten und geprügelt haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft kannten sich die beiden Männer und hatten auch beruflich miteinander zu tun. "Das Motiv könnte ein Streit in der geschäftlichen Beziehung der beiden Männer sein", sagte der Staatsanwalt. Eine Mordkommission ermittelt gegen den 42-Jährigen aus Velbert wegen des Verdachts der versuchten Tötung.

(veke/dpa)