| 17.29 Uhr

Versteckt in Attrappen
Essener Zoll stellt Millionen-Schmuggel-Zigaretten sicher

Zoll Essen: Fahnder spüren mehr als zwei Millionen Zigaretten auf
Die sichergestellten Zigaretten. FOTO: dpa, mg gfh
Essen/Osnabrück. Fahnder des Essener Zolls haben mehr als zwei Millionen Zigaretten sichergestellt. Den Erfolg verdanken die Beamten einem Spediteur, dem ein Fahrer seltsam vorgekommen war.

Rund 2,3 Millionen Zigaretten und mehr als 800 Kilogramm Tabak haben Essener Zollfahnder auf einem Lastwagen aus Polen entdeckt. Die Ware war in Tischplatten und in Attrappen von Solarheizkesseln versteckt. Der Steuerschaden belaufe sich auf mehr als 500.000 Euro, berichtete das Zollfahndungsamt Essen am Freitag.

Die Fahnder waren von einem Spediteur im Landkreis Osnabrück alarmiert worden, auf dessen Betriebshof der Laster zum Umladen der Ladung nach Großbritannien stand. Die Mitarbeiter des Spediteurs seien misstrauisch geworden, weil die sehr nervösen Fahrer des Lastwagens auf ein ungewöhnlich schnelles Abladen gedrängt hätten.

(sef/lnw)