| 10.14 Uhr

Ausreißer im Schlafanzug
Zweijähriger unternimmt nächtliche Bustour durch Münster

Münster. Polizisten haben die nächtliche Bus-Spritztour eines Zweijährigen in Münster beendet. Der kleine Junge war von zuhause ausgerissen und in einem Nachtbus unterwegs. 

Laut Polizei hatte der Zweijährige einen Hocker vor die Wohnungstür geschoben und so die Türklinke erreicht. Schließlich spazierte er ins Freie. Die Beamten sammelten ihn am Mittwoch gegen 1 Uhr in einem Nachtbus auf. 

Mit Schlafanzug und Schuhen sei er die Straßen entlang gelaufen und von Fahrgästen des Busses gesehen und hereingewunken worden, teilte die Polizei mit.

Wenig später habe sich die schockierte Oma des kleinen Fahrgastes bei der Polizei gemeldet. Nach einer fünf Kilometer langen Bustour und anschließender Fahrt im Streifenwagen war der nächtliche Ausflug sicher beendet.

(csr/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zweieinhalbjähriger Junge macht in Münster nächtliche Bus-Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.