| 08.20 Uhr

Münster
Richterin fordert Verfassungsgericht für Bürger

Münster. Auch Bürger sollten beim Verfassungsgerichtshof in Nordrhein-Westfalen Beschwerde einlegen können. Dafür spricht sich seine Präsidentin Ricarda Brandts aus. "Wir sind bislang ein Staatsgerichtshof und kein Bürgergericht", sagte die oberste Richterin des Landes. Ein solcher Schritt würde Brandts zufolge den Rechtsschutz der Bürger stärken. In anderen Bundesländern sei eine solche Individualverfassungsbeschwerde bereits möglich. Eine vom Landtag eingesetzte Kommission zur Reform der Verfassung prüft derzeit, ob dies auch in NRW gehen könnte. "Ich bin gespannt, welches Ergebnis die Beratungen in dieser Frage im Landtag haben werden", sagte Brandts. Die 60-Jährige ist Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs des Landes.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Münster: Richterin fordert Verfassungsgericht für Bürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.