| 10.15 Uhr

Aachen/Kerpen
Rodungen am Tagebau Hambach unter Polizeischutz

Aachen/Kerpen. Nach einer Eskalation der Gewalt am Tagebau Hambach hat die Polizei ihre Schutzmaßnahmen für die Rodungsarbeiten verstärkt. Am frühen Morgen räumte die Polizei gestern von Unbekannten aufgebaute Barrikaden mit einem Spezialfahrzeug. Außerdem wurden vier ausgebrannte Trafogeräte am Tagebau entdeckt, wie die Polizei berichtete. Nach Attacken auf Polizeiwagen und Bandstiftungen bei RWE rief die Polizei Braunkohlegegner und Aktivisten dazu auf, sich von kriminellen Handlungen zu distanzieren. Der Polizeieinsatz habe ausdrücklich nicht den Zweck, deren Baumhäuser oder das an den Wald angrenzende Wiesencamp zu räumen.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aachen/Kerpen: Rodungen am Tagebau Hambach unter Polizeischutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.