| 08.32 Uhr

Leverkusen
Schüsse auf offener Straße: Mann wird schwer verletzt

Mann schießt auf Bruder in Leverkusen
Mann schießt auf Bruder in Leverkusen FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Vorübergehend in Lebensgefahr schwebte gestern ein 31-jähriger Leverkusener, der am Morgen durch Schüsse im Stadtteil Quettingen verletzt worden war. Die Polizei nahm einen 22-Jährigen fest, der im Verdacht steht, die Schüsse auf offener Straße in einem Wohngebiet abgegeben zu haben. Die Polizei fand in unmittelbarer Nähe des Tatortes eine Schusswaffe, wollte aber noch nicht bestätigen, ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt. Der Verletzte kam ins Krankenhaus, zunächst konnten die Ärzte Lebensgefahr nicht ausschließen; später hieß es, der Gesundheitszustand sei stabil. Zu den Hintergründen der Tat machte die Behörde keine Angaben. Nach Informationen unserer Redaktion soll es sich beim mutmaßlichen Täter und dem Opfer um Brüder aus Nordafrika handeln.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Schüsse auf offener Straße: Mann wird schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.