| 10.09 Uhr

Aachen
Spielplatz-Attacke: Täter war genervt von Kinderlärm

Aachen. Ein von Kinderlärm genervter Anwohner hat gestanden, ätzenden Rohrreiniger auf Spielplätze in Aachen gestreut zu haben. Bei der Vernehmung habe der Mann auch gesagt, dass er sich von vielen Personen verfolgt gefühlt habe, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Eine psychiatrische Erkrankung sei nicht ausgeschlossen.

Der Tatverdächtige soll seit Juni die ätzende Chemikalie an Aachener Grillhütten und auf Spielplätze gestreut haben. Drei Kinder waren leicht verletzt worden. Der Mann hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft auch gestanden, schon vorher Spielgeräte in einer Grünanlage mit Kot beschmiert zu haben. Die Ermittler waren dem 53-Jährigen mit einer Fotofalle in dem Park auf die Spur gekommen. Er wurde laut Staatsanwaltschaft fotografiert, als er am Sonntag die Chemikalie auf Spielgeräten ausbrachte.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aachen: Spielplatz-Attacke: Täter war genervt von Kinderlärm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.