| 00.00 Uhr
Senioren im Internet
Rein in die virtuelle Welt
Senioren im Internet: Rein in die virtuelle Welt
Volkshochschulen, kommerzielle Anbieter, aber auch soziale Einrichtungen wie das Deutsche Rote Kreuz bieten PC-Kurse für Senioren an. Einen Überblick über Computer-Clubs für Senioren bekommt, wer sein Smartphone mit der RP alive-App über das FOTO: istockphoto.com
Nach dem Frühstück die E-Mails checken, kurz die Zeitung online lesen oder später vielleicht noch etwas skypen – so sieht ein normaler Alltag mit den neuen Medien aus. Nach anfänglichen Berührungsängsten begeistern sich immer mehr ältere Menschen für den Computer und die Vorteile des Internets, das in vielen Bereichen das Leben komfortabler macht. Von Vera Straub

Wer keinen Enkel oder hilfreiche Nachbarn hat, ist in einem der zahlreichen Computerkurse für Senioren gut aufgehoben. In den meisten Bildungsstätten – Volkshochschulen, bei kommerziellen Anbietern, aber auch sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen wie dem Deutschen Roten Kreuz, der Caritas und den Johannitern – gibt es ein reichhaltiges Angebot. Die Kurse vermitteln Kenntnisse über Computer, Internet und Bildbearbeitung auf leicht verständliche Weise und werden von vielen "Golden Agern" schon bald als beliebter Treffpunkt gesehen.

Erste Schritte am PC

Speziell Anfänger ohne Vorkenntnisse können in diesem Seminar der VHS Gelderland erste praktische Erfahrungen im Umgang mit der Textverarbeitung Word und dem Internet sammeln. Die Grundlagenkenntnisse ermöglichen den Teilnehmern zunehmend selbstständiges Arbeiten.

Sie verlieren die Scheu vor dem Computer, gewinnen Spaß und Sicherheit. Texte schreiben, Korrekturen vornehmen und einen Text attraktiv gestalten, Grafiken in Texte einbauen sowie Daten speichern und wieder finden und eine sinnvolle Ordnung auf dem Rechner erstellen gehören neben dem Internet und E-Mails zu den Schwerpunkten des Seminars.

www.vhs-gelderland.de

Lernen am eigenen Laptop

Wer ein platzsparendes Notebook benutzen will, lernt in diesem Kurs den Umgang mit dem eigenen Arbeitsgerät. Ein Notebook ist wie ein PC – nur kleiner. Dennoch ist es gut zu wissen, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten beide haben. In den praktischen Übungen wird ein Programm für Textverarbeitung eingesetzt, außerdem gibt es Einblicke in andere Anwendungen, etwa das Surfen im Internet und E-Mails. Erklärt werden Aufbau und Funktionsweise eines PCs, die Besonderheiten von Tastatur und Touchpad, Eingaben und Befehle mit Tastatur und Maus. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wohl aber ein eigener Laptop.

www.kreis-viersen-vhs.de

Exkurs: Einstieg in die Handynutzung

Immer erreichbar sein und andere erreichen können – das ist einer der Vorteile neuer Medien und moderner Technologien. Nicht selten finden ältere Menschen keinen Einstieg in die Materie. Dieser Kurs soll Abhilfe schaffen. Basis-Einstellungen, Menüführung, Bedienung des Telefons, Telefonieren, Notruf, Nutzung des Telefonbuches und eine Kurzeinführung in das Versenden von Kurzmitteilungen (SMS) werden am eigenen Gerät erläutert.

www.vhs-mettmann.de

 

Sicher einkaufen im Internet

Informierte Einkäufer sind zufriedene Einkäufer. Das gilt auch für das Online-Shopping. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer, wie sie Produktinformationen im Internet finden, wo repräsentative Test- und Erfahrungsberichte stehen und wie sie Preise und Preisentwicklungen vergleichen können. Kriterien für vertrauenswürdige Internet-Shops werden erarbeitet und die verschiedenen Zahlungsmethoden genau erläutert. Auch Online-Banking, das Abwickeln der Bankgeschäfte über den PC, gehört dazu.

www.vhs-neuss.de

 

Computerclub für Ältere

Wer kennt das nicht? Erfolgreich hat man einen Computerkurs besucht, doch nur wenige Wochen später ist das Erlernte nicht mehr greifbar. Die Düsseldorfer Volkshochschule bietet den Computerclub für Ältere an, in dem das erworbene Wissen in gemeinsamen Übungen wieder aufgefrischt und vertieft werden soll. Auch neue Themen, die den Teilnehmern am Herzen liegen, werden nach Möglichkeit im Club für Ältere aufgegriffen.

www.duesseldorf.de/vhs

Erinnerungen speichern

Digitale Fotos gibt es in Hülle und Fülle. Oft werden Erinnerungen heute auf Speicherkarten oder im Computer aufbewahrt. Auch analoge Fotos und Dias haben noch ihren Wert. Fotos sind ein ganz persönliches Geschenk für jemanden, der schon alles zu haben scheint, eine Erinnerung an eine Reise für alle Teilnehmer, ein Gästebuch mit Platz für persönliche Texte, die Dokumentation eines wichtigen Ereignisses, der Rückblick auf einen Lebensabschnitt – es gibt zahllose Möglichkeiten, die Erinnerungen wieder zu beleben.

Damit auch die digitalen Bilder weiter auf Papier greifbar sind, lernen die Teilnehmer, wie sie am Computer ihre Fotos, Hintergründe und Bildtitel zusammenstellen und wie sie ihr ganz persönliches modernes Fotoalbum entstehen lassen können: das Fotobuch.

www.vhs-neuss.de

 

Quelle: rps
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar