Experten-Rat
Saftiger Braten zum Fest
Experten-Rat: Saftiger Braten zum Fest
Tim Servos mit seinen Eltern Monika Ludwig-Servos und Dieter Servos von der Metzgerei Ludwig in Düsseldorf. FOTO: KN
Ein Weihnachtsmenü ist ein ganz besonderer und schmackhafter Genuss: Gemütlich mit lieben Menschen beisammen sitzen und das schönste aller Feste bei einem gemeinsamen Essen feiern. Damit am Festtag nichts schiefgeht, empfehlen wir zu Weihnachten ein acht Wochen am Knochen gereiftes Entrecote. Bei der traditionellen Trockenreifung (Dry Aging) verliert das Fleisch circa 20 Prozent an Gewicht und gewinnt zugleich an Aroma und zart-saftiger Konsistenz . Es zeichnet sich so durch einen natürlichen und einzigartigen Fleischgeschmack mit feiner Fettmarmorierung aus.

Wenn Sie ein paar kleine Tricks berücksichtigen, können Sie den Gästen einen Braten der Spitzenklasse servieren. So sollte das Entrecote von allen Seiten scharf angebraten werden und bei einer Niedertemperatur von 80 Grad im Backofen garen, bis die Kerntemperatur 53 bis 55 Grad (blutig) und bei 55 bis 58 Grad (rosa) erreicht hat. Das kann je nach dem, wie dick das Fleischstück ist drei bis vier Stunden dauern.

Tim Servos mit seine Eltern Monika Ludwig-Servos und Dieter Servos von der Metzgerei Ludwig in Düsseldorf

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar