IFA 2012
Schnell und sparsam
IFA 2012: Schnell und sparsam
Sparen mit niedrigen Temperaturen: Bauknechts Waschmaschine Ecostyle soll Schmutz schon bei 15 Grad entfernen. FOTO: dpa, Bauknecht
Verbraucher legen großen Wert auf die Energiebilanz ihrer Haushaltsgeräte. Mit 87 Prozent ist die Effizienz eines Kühlschranks für die Konsumenten das wichtigste Kaufkriterium.

Und 56 Prozent der Befragten gaben an, sie würden ein noch funktionstüchtiges Gerät gegen ein neues mit geringerem Stromverbrauch austauschen, zeigt eine Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) zur Elektronikmesse IFA, die heute in Berlin zuende geht. Möglichst geringer Verbrauch ist auch der Fokus der Entwicklungen von Herstellern von Haushaltsgeräten, wie ein Blick auf die Neuvorstellungen von der Messe zeigt.

Das Waschen soll mit guten Ergebnissen bei immer niedrigeren Temperaturen günstiger gemacht werden. Statt der inzwischen üblichen 20 Grad schafft Bauknechts Waschmaschine "Ecostyle" Schmutz bereits bei 15 Grad. Mit der Kaltwasch-Option können bis zu 70 Prozent Energie eingespart werden. Obwohl die Hersteller schon seit vielen Jahren bei ihren Haushaltsgeräten immer bessere Energiewerte erzielen, ist diese Entwicklung noch lange nicht ausgereizt, wie die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) betont. Heute liegen die möglichen Stromersparnisse effizienter Neugeräte im Vergleich zu etwa 15 Jahre alten Modellen zwischen 50 und 70 Prozent.

Ähnliches gelte für den Wasserverbrauch von Waschmaschinen und Geschirrspülern. Effiziente Kühl- und Gefrierschränke definieren sich nicht nur über einen niedrigen Stromverbrauch. 81,6 Kilogramm Lebensmittel wirft laut Bundesverbraucherministerium jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr in den Müll. Dafür zahlt ein Vier-Personen-Haushalt rund 940 Euro. Möglichst schonende, aber auch lange Lagerung bieten neue Kühlschränke mit Feuchtigkeitsregulierung, getrennten Lagerfächern für Lebensmittel mit unterschiedlichen Ansprüchen oder Null-Grad-Bereichen. In Kühlgeräten mit solchen Zonen am Gefrierpunkt halten sich Lebensmittel bis zu dreimal länger frisch als im herkömmlichen Gerät, so die Initiative Hausgeräte+ in Berlin.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar