| 00.00 Uhr

Dinslaken
3,8 Tonnen Abfall eingesammelt

Dinslaken: 3,8 Tonnen Abfall eingesammelt
Nicht alles passte in Säcke: Die Helfer zogen auch Autoreifen, Matratzen und anderen Sperrmüll aus den Gebüschen. FOTO: Stadt
Dinslaken. Aktion Picobello war erfolgreich: Bürger füllten einen riesigen Müllcontainer.

Autoreifen, Fahrräder, ein Kettcar oder Matratzen hatten gedankenlose und wenig umweltorientierte Menschen preiswert und wild entsorgt. Gut, dass in der vergangenen Woche 50 Kindertageseinrichtungen, Schulklassen, Vereine, Religionsgemeinschaften und Bürgergruppen bei "Dinslaken räumt auf" freiwillig zum Arbeitseinsatz ausrückten und Gemeinsinn zeigten. Das Gesammelte wurde, soweit möglich, in blaue Säcke gepackt, auf dem Betriebshof des DIN-Service in einem 36 Kubikmeter fassenden Container deponiert und einer geordneten Entsorgung zugeführt.

Nach Angaben der professionellen Saubermänner von der Otto-Lilienthal-Straße sind bei der Aktion 3,8 Tonnen Abfall eingesammelt worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: 3,8 Tonnen Abfall eingesammelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.