| 00.00 Uhr

Reportage am Montag
Abschied von der Kathrin-Türks-Halle

Reportage am Montag: Abschied von der Kathrin-Türks-Halle
Die Holtbridges vor dem Abschiedsauftritt...
Dinslaken. Am Jahresende macht die Kathrin-Türks-Halle für Renovierungsarbeiten dicht. Die Dinslakener nahmen mit einigen Bands Abschied vom Spielort in der Innenstadt. Mit dabei auch die Holtbridges, für die das Konzert ein Heimspiel war. Von Florian Langhoff

Am Eingang der Kathrin-Türks-Halle nimmt DIN-Event-Geschäftsführer Jörg Springer die Gäste in Empfang. "Das ist jetzt wirklich der Kehraus für die Halle", sagt er mit Blick auf die Gäste, die sich im Bistro Mittelpunkt versammelt haben. "Am 28. Dezember wird noch das vorgezogene Neujahrskonzert der Volksbank hier stattfinden und das war es dann", erklärt Springer weiter. An diesem Tag werden auch die Mitarbeiter der DIN-Event mit ihren Büros aus der Halle umziehen. Dann werden irgendwann die Renovierungsarbeiten beginnen.

...und in Aktion. Für die Band, die sich an viele schöne Auftritte in der Kathrin-Türks-Halle erinnert, gab's viel Applaus. FOTO: MArtin Büttner

Im Backstage-Bereich warten die Bands auf ihre Auftritte. Mit dabei auch die Holtbridges, die in ihrer Bandgeschichte, die sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt, schon zahllose Male in der Kathrin-Türks-Halle auf der Bühne standen. "Die Anzahl der Auftritte kann man schon gar nicht mehr zählen", sagt Keyboarder Jochen Vanscheidt.

Aber an einen erinnern sich die Bandmitglieder alle sofort zurück: den Auftritt als Vorgruppe von Manfred Mann's Earth Band. Wann der allerdings genau war, darüber ist man sich uneinig. Ein Blick auf die Bilder, die an den Wänden der Halle hängen und an die Auftritte bekannter Künstler erinnern, schafft Abhilfe. Am 28. Juni 2003 trat der südafrikanische Keyboarder mit seiner Band in Dinslaken auf. "Wir waren natürlich nur die Vorgruppe, aber es war schon etwas besonderes, später mit der Earth Band zusammenzusitzen", sagt Gitarrist Wolfgang Kulawik. "Auch wenn Manfred Mann selbst nach dem Auftritt direkt wieder weg war." Trotzdem bleibt der Abend im Gedächtnis. "Man teilt sich nicht jeden Tag die Bühne mit einer Legende wie Manfred Mann", erklärt Kulawik weiter. Aber die Holtbridges verbinden noch ganz andere Ereignisse mit der Kathrin-Türks-Halle. "Seit die Kneipe Holtbrügge geschlossen ist, spielen wir hier jährlich zum Tanz in den Mai", erklärt Jochen Vanscheidt. "Das wird nun natürlich auch nicht mehr stattfinden können."

Dann geht es für die Holtbridges an die Vorbereitungen für ihren vorerst letzten Auftritt in der Kathrin-Türks-Halle. Bühnenoutfits anlegen, Instrumente auspacken und ab auf die Bühne. Dort servieren die Holtbridges - neben Jochen Vanscheidt und Wolfgang Kulawik gehören auch Hans Klimek (Gitarre), Herbert Koch (Bass) und Heribert Hauck (Schlagzeug) mit zur Band - ihrem Publikum eine bunte Mixtur aus bekannten Stücken. Die Zuschauer genießen die Musik, bewegen sich teilweise zu ihrem Takt, während die Holtbridges auf der Bühne richtig loslegen. Gitarrensoli, wechselnde Sänger und ein Gastauftritt von Sängerin Sarah Kulawik sorgen für einen abwechslungsreichen Auftritt. Mit Applaus von ihren Gästen verlassen die Holtbridges die Bühne.

"Wir sind zufrieden mit dem Auftritt. Es waren sehr viele bekannte Gesichter im Publikum", sagt Jochen Vanscheidt. Jetzt heißt es auch für die Holtbrdiges abwarten, wann und wie es in der Kathrin-Türks-Halle weitergeht. "Wenn wir dann noch fit sind, werden wir aber auf jeden Fall wieder hier spielen", sagt Wolfgang Kulawik.

Jens Kim, Leiter für Events und Marketing bei der DIN-Event, weiß, dass auch während der Renovierung der Halle, einige Arbeit auf das Team zukommt. "Die Halle muss schon wieder für die Zeit nach der Renovierung vermarktet werden", erklärt er. Die bisherigen Alternativen für den zentralen Spielort sieht er dabei als problematisch. Ein festes Zelt, wie es schon angedacht war, wäre für ihn die bessere Alternative gewesen. "Man kann den Agenturen und Veranstaltern eigentlich keine Schulaula oder Turnhalle anbieten", sagt er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reportage am Montag: Abschied von der Kathrin-Türks-Halle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.