| 00.00 Uhr

Dinslaken
ADFC-Test: Radfahrer bewerten Dinslaken

Dinslaken. Online-Befragung geht noch bis zum 30. November.

Wie fahrradfreundlich ist Dinslaken? Noch bis 30. November können Bürger das beim Fahrradklimatest 2016 des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) bewerten. Bei der Online-Umfrage www.fahrradklimatest. de werden 27 Fragen über Zustand und Sauberkeit von Fahrradwegen und unter anderem über radlerfreundliche Ampelschaltungen gestellt.

In manchen Punkten geht es auch um das subjektive Wahrnehmen von Sachverhalten wie etwa bei der Frage, ob es häufig zu Konflikten zwischen Radlern und Fußgängern oder anderen Verkehrsteilnehmern kommt. Die Stadt hat im Jahr 2014 erstmals an dem Test teilgenommen. "Dadurch konnten Schwächen und Stärken des Radverkehrs erkannt und bearbeitet werden", hieß es in der Stabsstelle für Stadtentwicklung. Die Ergebnisse auch dieses Tests sollen Grundlage werden für das künftige Handeln. In der ersten Befragung 2014 erreichte Dinslaken in der Größenklasse von Kommunen zwischen 20.000 und 100.000 Einwohnern immerhin einen respektablen 21. Platz.

Verwaltung und Politik, sagte die Stadtpressestelle, seien auf die Rückmeldung von Alltagsexperten angewiesen. Die Ergebnisse würden in das Fuß- und Radverkehrskonzept einfließen, das gegenwärtig bearbeitet wird.

Der neuerliche Test des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ist weltweit die größte Befragung ihrer Art und wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und soll helfen, einen nationalen Radverkehrsplan zu realisieren. Das Beteiligen an dem Test brauche weniger als zehn Minuten Zeit, wirbt die Stadtverwaltung Dinslaken um Akzeptanz bei den Bürgern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: ADFC-Test: Radfahrer bewerten Dinslaken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.