| 00.00 Uhr

Voerde
Aktion "Sicher zur Schule" ist gestartet

Voerde: Aktion "Sicher zur Schule" ist gestartet
Zum Auftakt der Aktion "Sicher zur Schule" wurden gestern die Mediensets am Kindergarten Waymannskath in Voerde ausgegeben. FOTO: Heinz Schild
Voerde. Kreis-Verkehrswacht Wesel hat Mediensets für alle angehenden Grundschulkinder und deren Eltern zusammengestellt, die über die Kindertagesstätten verteilt werden. Eine gute Anleitung, mit dem Nachwuchs den Schulweg einzuüben. Von Heinz Schild

Der kürzeste Weg zur Schule ist nicht unbedingt auch der sicherste. Deshalb kann in solchen Fällen ratsam sein, einen etwas längeren Weg zu nehmen, wenn man dadurch beispielsweise eine gefährliche Straßenkreuzung vermeiden kann. Die Kreis-Verkehrswacht Wesel hat gestern die Aktion "Sicher zur Schule" gestartet, die dazu dient, Kindergartenkinder, die nach den Sommerferien eine Grundschule besuchen werden, auf ihren Schulweg vorzubereiten. "Damit kann man nicht früh genug beginnen", sagt Frank Schulten, Geschäftsführer der Kreis-Verkehrswacht Wesel. Eingebunden in die Aktion sind neben Kindern und Eltern die Erzieherinnen in den Kitas sowie Kommunen und Polizei. Gemeinsam mit Vertretern der Sparkassen im Kreis Wesel, die die Aktion finanziell unterstützen, wurden gestern zum Auftakt Mediensets an der Kindertagesstätte Waymannskath des Trägervereins Pro Jugend in Voerde ausgegeben.

Die Sets bestehen aus zwei Broschüren, eine davon ist ein Ratgeber für Eltern, die andere ein Schulwegheft für Kinder. Alle 208 Kindergärten im Kreis Wesel erhalten Sets, um sie an die angehenden Schulkinder und deren Eltern zu verteilen, wie Schulten weiter berichtet. Insgesamt wurden 4100 dieser Sets gedruckt. Besonders die Mitarbeiterinnen in den Kindergärten und die Eltern sind nun gefordert, den Nachwuchs auf den künftigen Schulweg vorzubereiten, ihn mit den Kindern einzuüben und so die Jungen und Mädchen zu sicheren Verkehrsteilnehmern heranzuziehen. "Vor dem Lernen in der Schule steht das Lernen des Schulwegs", weiß Frank Schulten.

Bereits zum vierten Mal unterstützen die Sparkassen im Kreis Wesel die Aktion "Sicher zur Schule", die nach den Worten von Richard Hoffacker von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe als ein "sinnvolles und wichtiges Projekt" angesehen wird, dessen Ziel es ist, die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern und die Eltern zu bewegen, ihren Nachwuchs eben nicht mit dem Auto bis vor die Schulbank zu fahren. Margit Sondermann, Leiterin der Kindertagesstätte Waymannskath, und ihre Kollegin Nicole Schlüter wissen aus Erfahrung, dass die Hefte sich bestens für die Praxis eignen und eine gute Anleitung sind, um das Thema sicherer Schulweg zu vermitteln. Das Heft für die Kinder komme beim Nachwuchs gut an, da es die Thematik kindgerecht, auf spielerische Art und Weise vermittele.

Erarbeitet wurden die Hefte vom Verlag der Deutschen Verkehrswacht. Ihre Entwicklung dauerte zwei Jahre, wie Verlagsmitarbeiter Thomas Moss erläutert. Die Kinder können in ihr Heft ein Foto von sich einkleben, ihren Namen hineinschreiben, darin wie in einem Malbuch malen. Sie erfahren Wissenswertes über den Straßenverkehr und wie sie sich zu verhalten haben, damit sie sicher zur Schule und sicher zurück nach Hause kommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Aktion "Sicher zur Schule" ist gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.