| 00.00 Uhr

Dinslaken
Altweiber in Walsum diesmal auf dem Friedrich-Ebert-Platz

Dinslaken. Der Kometenplatz, auf dem in früheren Jahren immer die Möhnen zu Karneval kräftig gefeiert haben, steht diesmal nicht für die Altweiberfastnachtsveranstaltung zur Verfügung, da die Pflasterarbeiten bis zum 4. Februar nicht abgeschlossen sein werden. Dies hat der Walsumer Bezirksbürgermeister Georg Salomon den Möhnen mitgeteilt. "Aber wir lassen uns vom Feiern nicht abhalten und werden daher die Veranstaltung einmalig zum Friedrich-Ebert-Platz verlegen", so Salomon weiter.

Er bittet bei den Anwohnern sowie den Geschäftsleuten bereits jetzt um Verständnis für die notwendigen Sicherungsmaßnahmen, die erforderlich sind und die einige Unannehmlichkeiten mit sich bringen.

Der Friedrich-Ebert-Platz wird ab dem 3. Februar, 14 Uhr, gespeert. Notwendig sind auch die Sperrung der Hildegard-Bienen-Straße, von Friedrich-Ebert-Straße bis Poststraße, sowie die Sperrung der Prinzenstraße, von Friedrich-Ebert-Straße bis Poststraße, am 4. Februar, ab 8 Uhr. Der Bezirksbürgermeister hofft auf ein "fröhliches und jeckes Treiben" und wünscht sich, "dass viele Möhnen den Weg zum Friedrich-Ebert-Platz finden" und alle Jecken bei blauem Himmel und Sonnenschein ausgelassen und friedlich feiern können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Altweiber in Walsum diesmal auf dem Friedrich-Ebert-Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.