| 00.00 Uhr

Voerde
Am Leitkamp: Vivawest will 20 neue Doppelhaushälften bauen

Voerde. Das Wohnungsbauunternehmen geht davon aus, dass der Baustart spätestens im Frühjahr des nächsten Jahres erfolgen wird.

An der Straße Am Leitkamp in Möllen wurde vor einigen Wochen eine bebaute Fläche freigezogen. Aktuell gleicht das große langgezogene Grundstück zwischen der Memellandstraße und der Königsberger Straße einem umgepflügten Acker. Zwischen März und Mai hat die Vivawest Wohnen GmbH an dieser Stelle insgesamt 20 Wohneinheiten in Mehrfamilienhäusern abgerissen. Die Wohnungsgesellschaft hatte - anders als in anderen Bereichen des Voerder Stadtteils - keine wirtschaftliche Option mehr für eine Modernisierung des Komplexes gesehen, wie Pressesprecherin Dr. Marie Mense erklärt. Die verbliebenen Bewohner der abgerissenen Mehrfamilienhäusern hätten zum überwiegenden Teil andere Wohnungen im Vivawest-Bestand in der Stadt Voerde bezogen.

Geplant ist Am Leitkamp nun der Bau von 20 weiteren Einfamilienhäusern, die zum Verkauf angeboten werden sollen. Vor einigen Jahren bereits hatte das Unternehmen in Möllen neun Reiheneinfamilienhäuser - ebenfalls zum Verkauf - errichtet. "Das neue Quartier in der Hauerlandstraße ist insbesondere für junge Familien mit Kindern eine attraktive Adresse", erklärt Dr. Marie Mense.

Das neue Bauvorhaben sieht 20 Doppelhaushälften in zweigeschossiger Bauweise vor. Umgesetzt werde die Maßnahme in zwei Abschnitten. Ein konkreter Termin für den Baustart stehe noch nicht fest, führt Mense weiter aus. Dieser soll aber spätestens im nächsten Frühjahr erfolgen. Die Fertigstellung sei aufgrund der abschnittsweisen Vermarktung und Bautätigkeit für 2016 und 2017 mit je zehn Wohneinheiten geplant.

Betroffen von dem Bauvorhaben ist der benachbarte Kleingartenverein. Dessen Flächen würden zum Teil für die Maßnahme genutzt, zum Teil würden Anlieger der Memellandstraße Flächen zur Gartenerweiterung ankaufen. Den Mietern sei bereits gekündigt worden, erklärt Marie Mense.

735 Wohneinheiten bewirtschaftet Vivawest Wohnen aktuell in Möllen - davon sind vier Mieteinfamilienhäuser. An anderer Stelle hat das Unternehmen in dem Voerder Stadtteil in den vergangenen Jahren mehrere Modernisierungen vorgenommen - mit dem Ziel, den Wohnungsbestand energetisch zu optimieren, dessen Wert zu erhalten und den Stadtteil aufzuwerten, wie Mense erläutert.

So habe man zum Beispiel im Bereich Am Biesen/Horstweg in den Jahren 2012/13 rund 1,9 Millionen Euro in die Modernisierung von insgesamt 142 Wohneinheiten investiert. Fassaden seien saniert, Giebel gedämmt und das Wohnumfeld aufgewertet worden.

Zudem seien in Möllen in den vergangenen Jahren 66 Wohnungen an der Königsberger Straße, Tilsiter Straße und Knappenstraße saniert worden, betont die Pressesprecherin von Vivawest Wohnen.

(P.K.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Am Leitkamp: Vivawest will 20 neue Doppelhaushälften bauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.