| 00.00 Uhr

Dinslaken
Amy Macdonald kommt zum Fantastival

Dinslaken: Amy Macdonald kommt zum Fantastival
Wieder ein Weltstar auf der Fantastival-Bühne: Amy Macdonald gibt am 23. Juli ein Open-Air-Konzert in Dinslaken. FOTO: Amymacdonald
Dinslaken. Die Schottin tritt am 23. Juli im Rahmen ihrer Europatour im Dinslakener Burgtheater auf. Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 14. März, ab 10 Uhr in der Stadtinformation im Rittertor und auf der Fantastival-Website.

Die nächste Sensation ist perfekt: Nach der schwedischen Rockband Mando Diao und dem deutschen Singer-Songwriter Gregor Meyle hat die Freilicht AG für das 20. Fantastival die schottische Sängerin Amy Macdonald verpflichtet. "Als ich den Anruf des Managements von Amy Macdonald bekommen habe und die Show bei uns in Dinslaken bestätigt wurde, konnte ich es erst nicht glauben", sagt Freilicht-Geschäftsführerin Lea Eickhoff. "Dass ein Star, der gerade so gefragt ist, nach Dinslaken kommt, ist schon etwas Besonderes."

Zehn Jahre ist es her, dass Amy Macdonald mit ihrem Debütalbum "This Is the Life" die Charts stürmte. Die gleichnamige Single war in ganz Europa erfolgreich. Heute ist die 31-jährige Schottin weltweit ein Star, der die großen Hallen Europas füllt. Jedes ihrer Alben wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet, insgesamt hängen gut 30 solcher Auszeichnungen an ihrer Wand und etliche Goldene Schallplatten noch dazu. Amy Macdonald beweist bei jedem Konzert, dass sie eine große Sängerin und eine fantastische Songwriterin ist. Im Fokus stehen neben den Songs ihres jüngsten Albums "Under Stars" auch ihre großen Hits wie dem aktuellen "Dream On" und allen voran natürlich "This Is The Life".

Um bekannte Größen für Dinslaken zu verpflichten, bedarf es guter Kontakte, Fingerspitzengefühl, Glück und natürlich auch einer gehörigen Portion Beharrlichkeit. Außerdem: Geld. "Natürlich ist gerade die Finanzierung eines solchen Künstlers nicht einfach, da die mittlerweile sehr hohen Gagen durch nur 2000 Plätze refinanziert werden müssen", berichtet Lea Eickhoff. Die Freilicht AG hat sich starke Partner an die Seite geholt. Die Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe ist ebenso mit im Boot wie die Hellmich Unternehmensgruppe. "Andernfalls könnten wir die Veranstaltung gar nicht stemmen", so Eickhoff weiter. Zudem sei - wie bereits bei Mando Diao, die während ihrer Europatournee einen Stopp in Dinslaken einlegen - WDR 2 der Medienpartner der Freilicht AG.

Der Vorverkauf für das Konzert startet am Mittwoch, 14. März, ab 10 Uhr in der Dinslakener Stadtinformation im Rittertor (Tickets kosten hier 56 Euro) und auf der Fantastival-Website (57 Euro). An allen anderen Vorverkaufsstellen sind die Tickets ab Freitag, 16. März, 10 Uhr, für 57,50 Euro erhältlich.

Der Ticketverkauf für die anderen Fantastival-Veranstaltungen ist gut angelaufen. Eröffnet wird die Kulturwoche im Dinslakener Burgtheater am 20. Juli von Singer-Songwriter Gregor Meyle. Mando Diao spielen am 22. Juli. Christine Westermann wird am 25. Juli im Burginnenhof aus ihrem neuen Buch "Manchmal ist es federleicht" lesen. Für die Junge Sommernacht der Klassik am 24. Juli konnte die Freilicht AG das Ensemble "vision string quartet" gewinnen. Mit ihrer Wandlungsfähigkeit zwischen dem klassischen Streichquartett-Repertoire, Eigenkompositionen und Arrangements aus den Bereichen Jazz, Pop und Rock stellen die vier jungen Musiker aus Berlin zurzeit die klassische Konzertwelt auf den Kopf. Für die traditionelle Sommernacht des Musicals am 28. Juli gibt es nur noch wenige Karten.

(ras)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Amy Macdonald kommt zum Fantastival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.