| 00.00 Uhr

Voerde-Spellen
Anbau eines Bauernhauses geriet in Brand

Voerde-Spellen. Der Alarm wurde kurz nach 1.30 Uhr in der Nacht zum Samstag, ausgelöst. Die Einheiten Spellen und Friedrichsfeld der Freiwilligen Feuerwehr Voerde rückten zusammen mit der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen zum Brand in einem unbewohnten Anbau eines Bauernhauses an der Hufstraße in Spellen aus. Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnten sie eine massive Rauchentwicklung aus dem Obergeschoss des Anbaus erkennen, woraufhin unmittelbar ein Angriffs-trupp unter schwerem Atemschutz in das Obergeschoss zur Bekämpfung des Feuers geschickt wurde.

Die Anwohner des Bauernhauses hatten bereits mit Gartenschläuchen erste Versuche unternommen, das Feuer zu löschen, diese waren aber ohne Wirkung geblieben. Auf einer Fläche von etwa zwei mal zwei Metern hatten sich die Flammen im Obergeschoss schon durch die Dachhaut gefressen so dass nach dem Ablöschen des eigentlichen Brandherdes zwei weitere Feuerwehr-Trupps weiträumig Dachpfannen abnehmen mussten, um mittels Wärmebildkamera weitere Glutnester finden zu können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde-Spellen: Anbau eines Bauernhauses geriet in Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.