| 00.00 Uhr

Dinslaken
Ausstellung des Kunstkreises: "Körpersprachen"

Dinslaken. "Körpersprachen" nennt der örtliche Kulturkreis eine Sonderausstellung ab Dienstag, 15. Dezember, im Voswinckelshof. Gezeigt werden die Arbeitsergebnisse aus einem vierwöchigen Projekt von Künstlerinnen, dem "Sommeratelier 2015". Während der diesjährigen Sommerferien nahmen 14 Künstlerinnen vom Kulturkreis die Einladung des Museums an und nutzten das Dachgeschoss vorübergehend als Atelier. Kleine Kojen mit Staffeleien und Malutensilien wurden damals aufgebaut, und täglich waren drei bis vier Kreative vor Ort.

Zum Beginn des Projekts am 28. Juni fand das alljährliche Museumsfest statt. Dort stieß die Idee des Sommerateliers auf reges Interesse. Spontan entstanden intensive Dialoge zwischen Künstlerinnen und Publikum, zu Motiven und Techniken ebenso wie zu Werdegang und Ausbildung der Künstlerinnen. Unter dem Motto "Körpersprachen" eröffneten sich viele kreative Sichtweisen: von figürlichen Darstellungen in unterschiedlichen Abstraktionsformen bis zu ungegenständlichen, geometrischen Sujets.

Körpersprachen finden sich auch in der Gestik des Malprozesses wieder, so beispielsweise beim expressiven Farbauftrag, der die Dynamik der Pinselführung nachvollziehbar macht. Viel Zustimmung fand der Austausch der Malerinnen untereinander.

Es wurde über künstlerische Probleme diskutiert. Dadurch gab es schon während des Schaffensprozesses viele Anregungen, die sicher auch in die Werke eingeflossen sind.

Die Exponate werden bis 22. Januar im Museum ausgestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Ausstellung des Kunstkreises: "Körpersprachen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.