| 00.00 Uhr

Dinslaken
Baustelle Bahnstraße als Chance sehen

Dinslaken: Baustelle Bahnstraße als Chance sehen
FOTO: Büttner Martin
Dinslaken. Die Straße in der City wird umgestaltet. Mit besonderen Aktionen wollen die Einzelhändler trotzdem Kunden anziehen. Von Florian Langhoff

Die Bahnstraße ist zu einer Einbahnstraße geworden. An beiden Seiten der Fahrbahn sind Absperrungen aufgestellt, die teilweise die Parkplätze blockieren. Bauarbeiter sorgen für Staub und Lärm. Trotzdem sind hier noch Kunden unterwegs, wohl auch, weil die Einzelhändler an der Straße die Baustelle als Chance sehen. "Die Baustelle hat für Solidarität unter den Einzelhändlern hier gesorgt", sagt Axel Wolff, Inhaber von Foto Wolff. Gemeinsam mit der Stadt informieren die Einzelhändler in einer Broschüre über den aktuellen Stand in Sachen Baustelle, und die Anlieger-Geschäfte locken während der Bauphase abwechselnd mit besonderen Angebote. So gibt es Rabatte bis zu 30 Prozent auf bestimmte Waren, Gutscheine oder Angebote zum Thema Baustelle.

In der Alpha-Apotheke kann man derzeit Warnwesten besonders günstig kaufen. "Das Angebot haben wir passend zur Baustelle ausgesucht", sagt Apothekerin Lejla Merzic. Natürlich bedeutet die Baustelle auch, dass es Einschränkungen gibt. "Bis zur vergangenen Woche hatten wir direkt vor der Türe den abgesperrten Bereich. Da haben sich schon einige Kunden beschwert, weil sie weiter weg parken mussten oder Umwege laufen mussten", erklärt Lejla Merzic. Mittlerweile kann man wieder an der Apotheke parken und die Eingänge sind frei. "Wir haben jetzt Baustellen-Alltag mit etwas Staub und Lärm", sagt die Apothekerin. Die Kunden kommen trotzdem weiterhin in die Apotheke. Und auch bei den anderen Einzelhändlern an der Bahnstraße hat die Baustelle das Geschäft keineswegs zum Erliegen gebracht.

"Man hat die Einzelhändler von Seiten der Stadt sehr gut einbezogen und das freut uns", sagt Axel Wolff. So findet beispielsweise bereits seit März regelmäßig ein von Citymanagerin Antje Vancraeyenest von der Wirtschaftsförderung der Stadt organisierter Baustellenstammtisch statt. "Da werden Informationen zur Baustelle ausgetauscht und Maßnahmen zur Vermarktung der Bahnstraße entwickelt", erklärt Axel Wolff. Der Flyer, der in den meisten Geschäften der Bahnstraße ausliegt und neben Baustellen-Infos auch Hinweise auf besondere Rabatte und Angebote enthält, ist eine dieser Maßnahmen. Doch auch auf einer eigenen Facebookseite gibt es diese Infos und einige Computerbilder, die zeigen, wie die Bahnstraße aussehen soll, wenn sie fertig ist.

Und besonders davon erhoffen sich die Einzelhändler einiges. "Ich denke, wenn die Bahnstraße fertig ist, wird sie die schönste Straße in Dinslaken sein", sagt Axel Wolff. Und man möchte ihm nicht widersprechen, wenn man die Computergrafiken sieht, welche die Bahnstraße mit Bäumen auf beiden Seiten und einem ebenfalls mit Bäumen gestalteten Mittelstreifen zeigen. Dazu kommen die gleichen Laternen, die man derzeit auf dem Neutorplatz findet. "Die Straße wird hell und grün und führt harmonisch in Richtung des Platzes", sagt Wolff.

Von der Umgestaltung erhofft er sich auch eine Steigerung der Lebensqualität an der Straße, durch weniger Raser und eine schönere Atmosphäre. Bis dahin müssen die Einzelhändler aber noch den Rest der achtmonatigen Bauphase hinter sich bringen. "Für das, was wir hier bekommen, lohnt sich diese Wartezeit", sagt Axel Wolff.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Baustelle Bahnstraße als Chance sehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.