| 00.00 Uhr

Voerde
Benefizkonzert begeistert das Publikum

Voerde. Gelungene Veranstaltung des Voerder Karnevalsvereins zur Rettung des närrischen Lindwurmes. Viel Applaus von den Zuhörern für alle Mitwirkenden. Schon Gelder für den jecken Umzug im Jahre 2017 gesammelt. Von Florian Langhoff

Die Finanzierung für den Karnevalszug 2016 steht und so konnte der Voerder Karnevalsverein das Benefizkonzert im Rathaussaal nutzen, um Geld für den Karnevalszug 2017 einzusammeln. Eine Ankündigung, die zumindest bei einigen Zuschauern auf leichte Verwunderung stieß. Denn es waren nicht nur eingefleischte Karnevalisten im Ratssaal der Stadt erschienen. Unter den Karnevalsanhängern allerdings war die Stimmung positiv und die Freude, auch 2016 einen närrischen Umzug in der Stadt zu haben, weiterhin groß. "Das ist etwas, das wir uns über die Jahre erarbeitet haben und ein Ereignis, das die Menschen zusammenführt", erklärte der VKV-Vorsitzende Mark Sarres und dankte den Besuchern im Ratssaal für ihr Kommen. "Dass ihr hier seid, ist gut für den Karnevalszug. Es ist gut investierte Zeit und gut investiertes Geld", erklärte er.

Auch unter den Gästen freuten sich einige über den nun doch im nächsten Jahr stattfindenden Karnevalszug. "Ich finde es wirklich schön, dass der Zug stattfindet. Das ist auch gut für die Bevölkerung, alles andere wäre auch schlecht für die Stadt gewesen", sagte Rolf Nißen. Er wird natürlich beim traditionellen Zug am Tulpensonntag mit dabei sein, auch wenn er sich beinahe schon etwas anderes vorgenommen hätte. "Ich glaube, wenn es hier keinen Zug gegeben hätte, wäre ich mit meiner Frau nach Düsseldorf gefahren, um mir dort den Straßenkarneval anzusehen", erzählt er. "Aber jetzt geht es natürlich in die Voerder Innenstadt."

Aber viele Gäste waren auch zum "Karnevalszug in Concert" gekommen, um sich vom Programm unterhalten zu lassen. Durch dieses führte Dunja Weßels-Croonen, auch bekannt unter dem Namen "D. Sunshine". Mit ihrer Interpretation des Klassikers "Summertime" begeisterte sie das Publikum mit Soul in der Stimme und gefühlvollem Gesang. Dann stellte sie zwei ihrer Gesangsschülerinnen in den Mittelpunkt. Dana Blankenstein verzauberte die Zuhörer mit ihrer Version des Liedes "The Power of Love". Mit ihrer gefühlvollen, hellen Stimme überzeugte die junge Sängerin. Ein wenig Kontrastprogramm gab es dann mit Alicia, sie servierte dem Publikum ihre eigenen Interpretationen von Schlagerliedern der Marke "Mein Herz, es brennt" und sorgte damit für Stimmung: Schnell klatschten die Gäste im Saal den Takt der Lieder mit und sorgten damit schon vor Beginn der fünften Jahreszeit für karnevalistische Feieratmosphäre.

Einen besonderen Eindruck hinterließ Sänger Manni Schmitt. Gemeinsam mit Dunja Weßels-Croonen stimmte er das Lied "Up where we belong" an. Dabei kamen die beiden Sänger mit ihren außergewöhnlichen Stimmen schon ziemlich nah an das Original von Joe Cocker und Jennifer Warnes heran. Danach drehte Manni Schmitt alleine auf und begeisterte mit Gary Moores "Walking by myself". Am Ende gab es Applaus für alle Mitwirkenden, zu denen auch das Tambourkorps Voerde und die Sankt Paulus Gospelsingers gehörten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Benefizkonzert begeistert das Publikum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.