| 16.19 Uhr

Dinslaken
Gefahrstoffaustritt auf Betriebsgelände

Benteler Dinslaken: Gefahrstoffaustritt auf Betriebsgelände
Der Gefahrstoffzug der Dinslakener Feuerwehr musste am Dienstag mit 28 Kräften zu einem Betriebsgelände an der Luisenstraße ausrücken. FOTO: Feuerwehr Dinslaken
Dinslaken. Um 12.41 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Betriebsgelände an der Luisenstraße gerufen. Durch einen technischen Defekt war dort eine geringe Menge eines flüssigen Gefahrstoffs ausgetreten.

Dadurch kam es zu einer chemischen Reaktion. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte aus den Einheiten Hauptwache, Stadtmitte, Hiesfeld und Eppinghoven konnte der Gefahrstoff bereits in einem Auffangbehälter auf dem Firmengelände lokalisiert werden. Der betroffene Bereich wurde abgesperrt. Ein Trupp mit spezieller Schutzausrüstung wurde für Messungen und zur Bergung des Auffangbehälters eingesetzt.

Durch die umsichtige Verhaltensweise der Mitarbeiter und die sofort eingeleiteten Maßnahmen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung erfolgreich verhindert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Da nur eine geringe Menge des Stoffs austreten konnte, bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Für die Entsorgung des Behälters wurde eine Fachfirma beauftragt.

Um 14:45 Uhr war der Einsatz für die 28 eingesetzten Kräfte der Feuerwehr beendet.

Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.