| 00.00 Uhr

Jazz In Dinslaken
Berlin 21 - Bop und Afro aus Moabit

Dinslaken. Die Jazz Initiative Dinslaken präsentiert am Sonntag, 13. März, im Ledigenheim Lohberg das neue Bandprojekt des umtriebigen Schlagzeugers Torsten Zwingenberger.

Dinslaken (RP) Das Jazz Quartett Berlin 21 steht für das quirlige Lebensgefühl Moabits. Der Bandname leitet sich ab aus den alten Berliner Postbezirken und den zugehörigen Zustellpostämtern, eben Berlin 21. Dieser temperamentvolle Stadtteil ist ein Sehnsuchtsort, geprägt von Dynamik und parallelen Lebenswelten. Die einzigartige Atmosphäre dieses urbanen Parcours ist die Inspiration für Torsten Zwingenbergers Debüt-Album "Captial Letters", das 2014 als CD und DVD beim Berliner Label Blackbird Music erschienen ist. Bei Berlin 21 treffen Elemente aus Bebop und Hardbop, aus Soul, Latin und Afro Jazz aufeinander und verschmelzen zu einem aufregenden Klangerlebnis. Die Bandkompositionen sind "Briefe aus der Hauptstadt" - sie tragen den pulsierenden Sound von Moabit in die Welt.

Der Schlagzeuger Torsten Zwingenberger zählt zu den umtriebigsten Persönlichkeiten der deutschen Jazzszene. Über hundert Konzerte im Jahr, internationale Tourneen und zahlreiche Projekte als Bandleader sowie als Sideman stehen auf seiner Agenda. Bereits als Mittzwanziger arbeitete er mit Jazzlegenden wie Buddy Tate, Harry "Sweets" Edison und Joe Pass zusammen. Darüber hinaus hat er mit Drumming 5.1 eine Technik des Schlagzeugspiels entwickelt, für die er das klassische Drumset um vielfältige Perkussionsinstrumente erweitert und mit artistischer Präzision aller vier Gliedmaßen bespielt.

Seit 1980 lebt Zwingenberger in Moabit, dem zentral gelegenen Berliner Stadtviertel. Dieser oft unterschätzte Bezirk ist gleichzeitig so typisch für Berlin: ehrlich und direkt, schnodderig, witzig und charmant. Inmitten der bunten Moabiter Vielfalt hat Zwingenberger viele seiner legendären Bandformationen gegründet, so auch sein neuestes Projekt: Berlin 21.

Torsten Zwingenberger (Schlagzeug/Percussion), Lionel Haas (Piano), Martin Lillich (Bass) stehen seit kurzem mit dem jungen kanadischen Gitarristen Tim Seier auf der Bühne.

Karten gibt es in der Neutor-Galerie Dinslaken (Informations-Schalter im Erdgeschoss), Saarstraße 15, im WM-Ticketshop im MediMax, Max-Eyth-Straße 11, Dinslaken, Telefon 02064 731126; Online: Im Internet sind Karten unter www.westticket.de erhältlich. Über Westticket können auch print@home-Tickets erworben und bequem von zu Hause aus ausgedruckt werden.

Tickets für dieses vierte Konzert im Rahmen der Abo-Reihe kosten im Vorverkauf 16,50 (ermäßigt 12,50), an der Abendkasse 19 Euro, ermäßigt 15 Euro. Ledigenheim Lohberg, Stollenstraße 1, Dinslaken. Sonntag, 13. März, Beginn: 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr); die Abendkasse öffnet um 17.15 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jazz In Dinslaken: Berlin 21 - Bop und Afro aus Moabit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.