| 00.00 Uhr

Dinslaken
Berufskolleg: "Zopf ab" für den guten Zweck

Dinslaken. Friseur-Innung Wesel unterstützt die Haarspendeaktion für Krebskranke.

Lang und voll reicht das Haar von Katja Gappa, Kerstin Jourdain, Carina Karußeit und Theresa Rühl - bis auf den Rücken. Bei der Aktion "Zopf ab" soll die Pracht der mutigen Modelle fallen. "Für einen guten Zweck lassen sich die vier Modelle ihre Haare um 25 Zentimeter kürzen", erklären die Initiatorinnen der Aktion, Susanne Schoel und Doris Hecheltjen-Niesen, beide Lehrerinnen im Bildungsgang Friseure am Berufskolleg Dinslaken. Die vier Akteure, Friseurmeister Babak Babaei (BaB-Hair, Voerde) und drei Auszubildende im dritten Lehrjahr, Jessica Kollat (Salon Schürmann, Dinslaken), Marie Hüsken (Salon Figaro, Wesel) und Sarah Kotte (Salon Klier, Wesel) teilen das Haar ihrer Modelle in mit Gummibändern befestigte Bündel. Dann zücken sie die Scheren: Unter mächtigem Applaus fallen kurze Zeit später die Zöpfe.

"Ich habe mich zu dieser Haarspende entschieden, denn für mich ist es ja kein Problem, meine Haare wieder nachwachsen zu lassen", meint die Lehrerin des Berufskollegs Katja Gappa und freut sich schon auf ihren neuen Haarschnitt, einen coolen Bob. Dagegen könne sie auf diese für sie so leichte Art an Krebs erkrankten Kindern und Erwachsenen zu einer Perücke aus europäischem Echt-Haar verhelfen.

Noch etwas ungläubig bestaunen die weiteren Modelle ihre neue ungewohnte Frisur, die die Friseur-Azubis Sarah, Marie und Jessica ihnen nach vorheriger Absprache erstellt haben. Nach kurzer Zeit schon haben sie sich an ihren neuen Look gewöhnt und schauen sehr zufrieden in die Runde.

Währenddessen verfolgen Rita Mielke und Dirk Grah, Vertreter des Vereins "Gänseblümchen" aus Voerde, das Geschehen und verwöhnen Modelle, Akteure und Zuschauer mit frischen Waffeln. Sie hoffen auch auf positive Resonanz auf das Haarspendenprojekt, denn "Gänseblümchen", das krebskranke Kinder und ihre Familien unterstützt, bekommt vom Perückenhersteller Rieswick aus Velen-Ramsdorf pro Zopf einen Geldbetrag.

Klaus-Peter Neske, Obermeister der Friseur-Innung Wesel, unterstützt in der nächsten Zeit kräftig die am Berufskolleg Dinslaken gestartete Aktion mit den angeschlossenen Friseursalons, damit vielleicht schon vor Weihnachten ein Lächeln auf viele Kindergesichter gezaubert werden kann.

Doris Hecheltjen-Niesen und Susanne Schoel haben inzwischen vierzehn Zöpfe gesammelt und nehmen selbstverständlich weitere entgegen.

Sie können gern im Sekretariat des Berufskollegs Dinslaken abgegeben oder zur Wiesenstraße 45 bis 47 in 46535 Dinslaken geschickt werden.

(rme)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Berufskolleg: "Zopf ab" für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.