| 00.00 Uhr

Dinslaken
Betuwe-Initiative droht die Auflösung

Dinslaken. Just mit dem Beginn des Erörterungsverfahrens für den Streckenabschnitt Dinslaken und 22 Jahre nach ihrer Gründung droht der Dinslakener Bürgerinitiative (BI) "Betuwe-Linie: So nicht!" das Aus.

Findet sich bei der für den 7. Dezember angesetzten Jahreshauptversammlung kein neuer Vorsitzender, soll über die Auflösung befunden werden. Diese könnte dann im ersten Quartal des kommenden Jahres vollzogen werden. Hintergrund ist, dass der ständige Vorsitzende Heinz Mülleneisen, der die BI über all die Jahre hinweg geprägt und vertreten hat, sich wegen schwerer gesundheitlicher Probleme bereits vor Monaten zurückziehen musste.

Die stellvertretende Vorsitzende Gitta Ahrens, die den Verein seit Mülleneisens Ausfall gemeinsam mit Dieter Krüger führt, sieht sich dazu nicht länger in der Lage und hofft, dass sich bei der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorsitzender findet. Eine Auflösung der BI zum gegenwärtigen Zeitpunkt sei zwar unglücklich, in rechtlichen Fragen, die nun zunehmende Bedeutung gewinnen, dürfe man die Mitglieder aber eh nicht beraten oder vertreten, so Ahrens.

(kub)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Betuwe-Initiative droht die Auflösung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.