| 00.00 Uhr

Voerde
Bürgermeister appelliert: Kreisumlage senken

Voerde. Wie hoch wird die Kreisumlage sein: Ursprünglich plante der Kreis mit einem Hebesatz von 43,8 Prozent. Mittlerweile ist er leicht herabgesetzt worden. Wie Kämmerin Simone Kaspar im Haupt- und Finanzausschuss berichtete, liege er momentan bei 42,54 Prozent. Das aus CDU, Grüne und FDP/VWG bestehende "Jamaika"-Bündnisses hatte im Dezember per Antrag den Landrat beauftragt, er solle Einsparmöglichkeiten aufzeigen, die eine Beibehaltung oder Unterschreitung eines Kreisumlagehebesatzes von 41,8 Prozentpunkten für den Haushalt 2016 ermöglichen.

In der heutigen Sitzung des Kreisausschusses, der ab 16 Uhr im Kreishaus tagt, kommt Bürgermeister Dirk Haarmann im Rahmen der formellen Anhörung zu Wort. Dabei will er auch im Namen der anderen Kreiskommunen auf die klamme Situation hinweisen und an die Politiker appellieren. Es ist der Versuch, die Ausgaben für die Kreisumlage zu senken. Die Not sei so groß, dass jeder Euro gut wäre, den man nicht zahlen müsse, so Haarmann.

(mt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Voerde: Bürgermeister appelliert: Kreisumlage senken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.